| 20:18 Uhr

Saarbrücken
Straßen sind gesperrt für Weihnachtsmarkt

Blick vom Schloss über einen früheren Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt zum alten Rathaus. 
Blick vom Schloss über einen früheren Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt zum alten Rathaus.  FOTO: Iris Maurer
Alt-Saarbrücken. Am ersten Adventswochenende lockt Alt-Saarbrücken zum Bummel zwischen stimmungsvoll geschmückten Buden am Schloss. red

Am ersten Adventswochenende am Samstag und Sonntag, 1. und 2. Dezember, ist der 44. Weihnachtsmarkt. Wegen Aufbauarbeiten sperrt die Landeshauptstadt Saarbrücken am Freitag, 30. November, ab 6 Uhr mehrere Straßen im Bereich des Weihnachtsmarktes – und zwar bis Montag, 3. Dezember, 5 Uhr.


Dazu gehören: der Schlossplatz, die Schlosstraße, die Straße Am Schlossberg, die Altneugasse, die Küfer-/Probsteigasse, der Nanteser Platz und die Franz-Josef-Röder-Straße zwischen der Stengel- und der Spichererbergstraße. Das kündigt die Stadt-Pressestelle an.

Die Parkplätze am Nanteser Platz werden bereits am Donnerstag, 29. November, ab 6 Uhr, gesperrt. Die Straße Am Schlossberg wird am Montag, 3. Dezember, spätestens um 7 Uhr, wieder für den Verkehr freigegeben. Für Schwerbehinderte mit Sonderparkausweis aG richtet die Landeshauptstadt hinter der Absperrung Sonderparkplätze in der Franz-Josef-Röder-Straße ein – gegenüber der Schlossmauer auf der Seite entlang der Saar.



Wenn die weihnachtlich geschmückten Marktstände in den dämmrigen Nachmittagsstunden und am frühen Abend am schönsten wirken, kommen die meisten Besucherinnen und Besucher. Darum wird die Alte Brücke zwischen dem St. Johanner Markt und der Schlossmauer aus Sicherheitsgründen an beiden Tagen ab 16 Uhr gesperrt. Die Besucher erreichen den Weihnachtsmarkt aus Richtung Innenstadt dann über die Wilhelm-Heinrich-Brücke oder über die Bismarckbrücke.

Zusätzlich wird am Samstag, 1. Dezember, ab 15.45 Uhr am Kreisel Wilhelm-Heinrich-Brücke die Autobahnauffahrt zur A 620 in Fahrtrichtung Mannheim gesperrt. Ziel ist es, den Besucherstrom sicher über die Wilhelm-Heinrich-Brücke und über die gesperrte Auffahrt bis auf den Weihnachtsmarkt umzuleiten. Die Sperrung gilt voraussichtlich bis Montag, 3. Dezember, 5 Uhr.

Am bequemsten ist die Anreise mit Bus, Bahn und Saarbahn. Die Saarbahn bietet das EventTicket an, damit fahren bis zu fünf Personen zum Preis einer Einzeltageskarte. Weitere Infos gibt es im Internet. Dort gibt’s auch eine Übersicht über die Parkplätze in der Umgebung des Marktes.