Straßen in St. Wendel sind an diesem Sonntag in Narrenhand

Straßen in St. Wendel sind an diesem Sonntag in Narrenhand

St. Wendel. "Die Straße lebt - St. Wendel bebt" ist das Motto des St. Wendeler Fastnachtsumzuges am Fastnachtssonntag, 19. Februar. Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren, um den Narren beim St. Wendeler Straßenkarneval eine tolle Show bieten zu können. Dabei übernimmt die Stadt St. Wendel die organisatorische Arbeit

St. Wendel. "Die Straße lebt - St. Wendel bebt" ist das Motto des St. Wendeler Fastnachtsumzuges am Fastnachtssonntag, 19. Februar. Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren, um den Narren beim St. Wendeler Straßenkarneval eine tolle Show bieten zu können. Dabei übernimmt die Stadt St. Wendel die organisatorische Arbeit. Rund 90 Motivwagen, Fußgruppen und Musikkapellen haben sich schon für den närrischen Lindwurm angemeldet. Drei Moderatoren werden die Zuschauer an der Post, auf dem Schloßplatz und im Bereich der Balduinstraße zum Mitmachen animieren.Der St. Wendeler Fastnachtsumzug startet um 14.11 Uhr. Die Gruppen stellen sich ab zwölf Uhr in der Bosenbach auf. Von hier geht es durch Missionshausstraße, Wendalinusstraße, Bahnhofstraße, Mommstraße, Kelsweilerstraße, Luisenstraße und Balduinstraße. Für die Wagengruppen endet der Zug in der Balduinstraße am Saalbau. Auch Kurzentschlossene können noch am Umzug teilnehmen, wenn sie sich rechtzeitig am Fastnachtssonntag auf dem Aufstellplatz einfinden. Die Teilnahme am Umzug ist für alle kostenlos.

Nach dem Umzug ist der Straßenkarneval noch lange nicht beendet. In der Fußgängerzone geht das Fastnachtstreiben weiter. Wie beim Stadtfest sorgen viele Standbetreiber für das leibliche Wohl der Narrenschar. red

Infos zum Umzug: Amt für Kultur, Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung, Tel. (0 68 51) 8 09 18 06.