1. Saarland

Stolze Kinder am Weißen Sonntag

Stolze Kinder am Weißen Sonntag

Saarwellingen. Rechtzeitig setzt sich am Morgen die Sonne gegen eine dünne Wolkenwand durch, strahlt 42 noch leicht aufgeregte Kinder in Saarwellingen an. Angeführt von Pastor Karl-Heinz Gorges ziehen sie kurz vor zehn Uhr in einer andächtigen Prozession los zur Kirche St. Blasius, wo sie ihre erste Heilige Kommunion empfangen werden

 Hier winken Saarwellinger Kommunionkinder fröhlich in die Kamera.
Hier winken Saarwellinger Kommunionkinder fröhlich in die Kamera.

Saarwellingen. Rechtzeitig setzt sich am Morgen die Sonne gegen eine dünne Wolkenwand durch, strahlt 42 noch leicht aufgeregte Kinder in Saarwellingen an. Angeführt von Pastor Karl-Heinz Gorges ziehen sie kurz vor zehn Uhr in einer andächtigen Prozession los zur Kirche St. Blasius, wo sie ihre erste Heilige Kommunion empfangen werden. Am Straßenrand stehen derweil Menschen - meist sind es Familienangehörige, Paten, Großeltern, Onkeln und Tanten - die den Nachwuchs auf diesen Weg begleiten wollen. Seit September haben sich die Kinder in Saarwellingen auf das Sakrament der Heiligen Kommunion vorbereitet. Der Pastor lud die ganze Kirchengemeinde ein, die Kommunionfamilien im Gebet zu begleiten.Feier im Schatten des Bebens Mitglieder der Pfarrei St. Blasius/St.Pius durften Gebetspatenschaften übernehmen, sie beteten in der Vorbereitungszeit ganz besonders für die Kinder. Die Erstkommunikanten wiederum trafen sich mit ihren Katecheten wöchentlich, kamen zugleich zu Bibelstunden zusammen, überlegten, wie ihr großer Tag aussehen könnte und gestalteten ein schönes Altarbild zum Thema der feierlichen Kommunion; Titel: "Jesus ist das Brot des Lebens". Entsprechend bunt und lebendig ist die Eucharistiefeier am Weißen Sonntag gestaltet. Obwohl das Geschehen vom 23.Februar, als ein grubenbedingtes Beben die Kirche stark beschädigte, nicht übersehen werden kann. Die Kinder ziehen durch die Seiteneingänge ins Kirchenhaus, weil immer noch ein mächtiges Baugerüst die Kirche einfasst und den Haupteingang versperrt. Der Pastor sichert jedoch den Gläubigen zu, dass die Kirche wieder völlig stabil sei und daher unbekümmert laut mitgesungen und gebetet werden darf. Die Kinder wiederum danken Gott in ihrer Fürbitte, dass er die Hand über sie gehalten hatte, als sie sich damals nur wenige Stunden vor dem Unglück in der Kirche zur Bibelstunde trafen (wir berichteten). Eine weitere Fürbitte gilt den Bergbaubetroffenen und den Bergleuten gleichermaßen, dass sie sich trotz allem friedlich begegnen und gemeinsame Gespräche finden. Kinder gestalten die MesseDie Kinder gestalten an ihrem großen Tag abwechselnd die Messe mit. Einige lesen Fürbitten vor, einige halten die Predigt, andere wiederum bereiten den Gabentisch vor. "Wir decken den Tisch, wir richten zum Mal" erklingt, bevor sich alle Kommunionkinder vor dem Altar im Halbkreis versammeln und der Pastor einem Kind nach dem anderen die Erste Heilige Kommunion spendet. Das Dankgebet folgt, bevor die Kirchengemeinde die Messe mit "Großer Gott wir loben dich" abschließt. Nach etwas mehr als einer Stunde entlässt der Pastor die Kinder mit segensreichen Worten nach Hause, damit sie den großen Tag mit ihren Familien feiern.