1. Saarland

Stolz auf die Jugendfeuerwehr

Stolz auf die Jugendfeuerwehr

Türkismühle. Da sich der bisherige stellvertretende Löschbezirksführer Thomas Peiffer nach seiner zwölfjährigen Amtszeit nicht mehr zur Wiederwahl stellte, wurde Björn Lichtenwaldner zum neuen stellvertretenden Löschbezirksführer gewählt. Beim Jahresrückblick zeigte sich Löschbezirksführer Andreas Glöckner ganz besonders stolz auf die 2009 gegründete Jugendfeuerwehr

Türkismühle. Da sich der bisherige stellvertretende Löschbezirksführer Thomas Peiffer nach seiner zwölfjährigen Amtszeit nicht mehr zur Wiederwahl stellte, wurde Björn Lichtenwaldner zum neuen stellvertretenden Löschbezirksführer gewählt. Beim Jahresrückblick zeigte sich Löschbezirksführer Andreas Glöckner ganz besonders stolz auf die 2009 gegründete Jugendfeuerwehr. 2011 gelang es, die Mitgliederzahl von fünf auf zehn zu verdoppeln. Aber auch die 24 Aktiven, die 1973 ehrenamtliche Arbeitsstunden erbrachten und zu zehn Einsätzen ausrücken mussten, können positiv in die Zukunft blicken.2013 soll das inzwischen 30 Jahre alte Löschfahrzeug ersetzt werden. Der Löschbezirk Türkismühle erhält jedoch kein neues Fahrzeug, sondern das Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6) des Nachbarlöschbezirks Nohfelden. Für das Entgegenkommen der Türkismühler Wehr, auf ein neues Fahrzeug zu verzichten, dankte Bürgermeister Andreas Veit den Feuerwehrangehörigen. Wie Veit betonte, profitieren beide Seiten von dieser Fahrzeugumstellung. Zum einen spart die Gemeinde Nohfelden im Hinblick auf die Schuldenbremse Geld für die Beschaffung eines neuen Fahrzeuges und zum anderen erhält der Löschbezirk ein größeres Fahrzeug, als im Falle einer Ersatzbeschaffung vorgesehen war. Zum Abschluss beförderte Bürgermeister Andreas Veit die beiden Feuerwehranwärter Peter Eifler und Volker Sticher zu Feuerwehrmännern, Kai Krieger zum Oberfeuerwehrmann und Björn Lichtenwaldner zum Löschmeister. Thomas Peiffer wurde zum neuen Gerätewart ernannt. red