1. Saarland

Stipendium für Semester in Brasilien

Stipendium für Semester in Brasilien

Neubrücke. Heike Bradl verbringt im Wintersemester 2011/2012 ihr Forschungssemester an der Partnerhochschule Universidade Estadual de Campinas im Solid State Chemistry Laboratory (LQES) am Institut für Chemie in São Paulo, Brasilien

Neubrücke. Heike Bradl verbringt im Wintersemester 2011/2012 ihr Forschungssemester an der Partnerhochschule Universidade Estadual de Campinas im Solid State Chemistry Laboratory (LQES) am Institut für Chemie in São Paulo, Brasilien. Während dem Forschungssemester befasst sie sich mit folgendem Thema: Chemische und physikalische Charakterisierung von Kohlenanopartikeln aus der Hydrothermalen Carbonisierung (HTC).Unter hydrothermaler Carbonisation versteht man einen verfahrenstechnischen Prozess, bei dem beliebige Arten von feuchter Biomasse in einem Autoklaven unter mäßigen Druck- und Temperaturbedingungen innerhalb von wenigen Stunden in Biokohle umgewandelt wird. Die so erzeugte Kohle kann wie Braunkohle klimaneutral und umweltfreundlich verheizt werden. Außerdem kann sie als Zusatzstoff die Bodenfruchtbarkeit erhöhen und auch zur Sanierung von Schadstoffen in Boden und Grundwasser mithilfe von Pflanzen verwendet werden. Die erzeugte Kohle liegt in Form kleiner Partikel vor. Das Forschungsprojekt soll dabei helfen, mehr über die Form, Zusammensetzung und Funktion der Kohle zu verstehen.

Gefördert wird der Aufenthalt mit einem Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG.

Die Uni ist mit 36 000 Studierenden die zweitgrößte Universität Brasiliens. red