Steinberg-Deckenhardt feiert Quetschekerb mit Umzug

Steinberg-Deckenhardt feiert Quetschekerb mit Umzug

Steinberg-Deckenhardt. Traditionsgemäß am dritten Wochenende im September wird in Steinberg-Deckenhardt "Quetschekerb" gefeiert. Vom 14. bis 18. September gibt es ein Programm mit "Kerweumzug" und viel Musik. Es spielen: Herberts (Freitag, 20 Uhr, Sylvano) und Alex Sander (Montag, Sylvano). Außerdem gibt es am Samstag, ab 20 Uhr ein Rock-Open-Air mit MI-6 vorm Steff

Steinberg-Deckenhardt. Traditionsgemäß am dritten Wochenende im September wird in Steinberg-Deckenhardt "Quetschekerb" gefeiert. Vom 14. bis 18. September gibt es ein Programm mit "Kerweumzug" und viel Musik. Es spielen: Herberts (Freitag, 20 Uhr, Sylvano) und Alex Sander (Montag, Sylvano). Außerdem gibt es am Samstag, ab 20 Uhr ein Rock-Open-Air mit MI-6 vorm Steff. Der Jugendclub, der gerade seinen in Eigenregie gebauten Jugendraum eingeweiht hat, wird federführend als Straußjugend für Stimmung sorgen und bei allen Veranstaltungen mit von der Partie sein. Die Schaustellerfamilie Schröter hat sich mit ihren Ständen und Karussells angesagt und wird insbesondere die Kinder und Jugendlichen auf dem "Kerweplatz" unterhalten. Nicht fehlen dürfen im Programm die "Kerwespiele" am Samstagnachmittag.Höhepunkte der "Quetschekerb" sind der "Kerweumzug" mit dem Austragen der "Kerwesträuße" am Samstag, 15. September, 15 Uhr (Start beim "Blauen Fuchs") und der traditionelle "Kerwefrühschoppen" am Montag ab elf Uhr bei Sylvano. Hier wird der Musikverein jeweils für Unterhaltung sorgen. Zudem stehen die "Kerwered" am Sonntag und das Verbrennen des "Kerwehannes" mit einem kleinen Feuerwerk am Dienstag auf dem Programm. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung