1. Saarland

Steakabend und Heringsessen bei der Hangarder Kirmes

Steakabend und Heringsessen bei der Hangarder Kirmes

Hangard. Vom 1. bis 3. Oktober findet die Hangarder Kirmes statt. Aber wie in anderen Orten auch wird diese Veranstaltung immer mehr zur Saalkirmes, denn der Betrieb von Fahrgeschäften rechnet sich für die Schausteller auch in Hangard nicht mehr. Deshalb wird man auf dem Kirmesplatz vor der Ostertalhalle außer einem Getränkewagen und zwei oder drei Verkaufsständen nichts vorfinden

Hangard. Vom 1. bis 3. Oktober findet die Hangarder Kirmes statt. Aber wie in anderen Orten auch wird diese Veranstaltung immer mehr zur Saalkirmes, denn der Betrieb von Fahrgeschäften rechnet sich für die Schausteller auch in Hangard nicht mehr. Deshalb wird man auf dem Kirmesplatz vor der Ostertalhalle außer einem Getränkewagen und zwei oder drei Verkaufsständen nichts vorfinden. Zwar sind das städtische Ordnungsamt und der Ortsvorsteher bemüht, zumindest noch einen Schausteller mit einem Kinderkarussell zu gewinnen, "aber es ist unwahrscheinlich, dass da noch was passiert", glaubt Rolf Altpeter. Dass die Hangarder Kirmes aber nicht ganz trist verläuft, dafür sorgen die Gastronomen im Ort und allen voran Karl-Josef Wagner in der Ostertalhalle. Bei ihm beginnt die Saalkirmes am Samstagabend um 19 Uhr traditionell mit einem Steakabend. Ausgelassene Stimmung kommt "beim Sepp" am Kirmesmontag auf, wenn der Verein der Musikfreunde Hangard in der Ostertalhalle zum Frühschoppenkonzert aufspielt. Diesmal bekommen die Musiker aber noch Unterstützung durch den Musikclown Gerd Thul. Zum Kirmesausklang lädt der Hangarder Hallenwirt mittwochs ab 19 Uhr zum Heringsessen ein. heb