1. Saarland

Startschuss für die Turnschule

Startschuss für die Turnschule

Gersheim-Bliesdalheim. Nicht nur die Kinder hatten vor Kurzem in der Mehrzweckhalle in Gersheim-Bliesdalheim ihren Spaß. Auch die Eltern, Großeltern und anderen Besucher, die die Halle bis zum letzten Platz gefüllt hatten, waren sichtlich amüsiert von der Turn-Aufführung des Nachwuchses

Gersheim-Bliesdalheim. Nicht nur die Kinder hatten vor Kurzem in der Mehrzweckhalle in Gersheim-Bliesdalheim ihren Spaß. Auch die Eltern, Großeltern und anderen Besucher, die die Halle bis zum letzten Platz gefüllt hatten, waren sichtlich amüsiert von der Turn-Aufführung des Nachwuchses. Zur Eröffnung der ersten Turnschule für Gerätturnen des Saarländischen Turnerbundes hatten die tragenden Vereine TV Böckweiler, TV Bliesdalheim, TV Breitfurt und TV Webenheim eine Choreografie am Boden, Barren und Trampolin auf die Beine gestellt. Und geturnt werden soll auch in Zukunft in der Mehrzweckhalle. Denn die neue STB-Turnschule Bliestal wird, neben den regulären Turnstunden im Verein, zweimal wöchentlich eine Trainingseinheit anbieten. Die wird von Sergeij Slastnych, STB-Spitzensportreferent und Projektleiter des Förderprogramms, geleitet. Den A-Trainer soll dabei ein dreiköpfiges Übungsleiter-Team begleiten, dass den regionalen Turn-Nachwuchs mit Hilfe einheitlicher Qualitätsstandards ausbilden soll. "Diese Turnschule ist der Startschuss für weitere im Saarland. Die nächste wird beispielsweise in St. Ingbert gegründet", verrät Bernhard Schunk, Vorsitzender des TV Webenheim: "Wir wollen gemeinsam die Sportart Gerätturnen auffrischen. Denn durch die geburtenschwachen Jahrgänge wurden in der Vergangenheit immer mehr Turnstunden gestrichen. Dem wollen wir entgegenwirken." Neben den vier Vereins-Verantwortlichen zeigten sich auch die anwesenden STB-Offiziellen zufrieden über den Zusammenschluss. "Das Turnen ist als Grundsportart wichtig. Es fördert die physischen Fähigkeiten und die Koordination in einem Maße, wie es andere Sportarten nicht tun. Somit schafft Turnen Grundlagen, die ein Leben lang wirken und auch in andere Sportarten übertragen werden können", erklärt Heinz Grub, der Vorsitzende des Turngaus Saarpfalz. Franz Josef Kiefer, STB-Vizepräsident für den Leistungssport, überreichte den Vereinen bei der Veranstaltung das symbolträchtige Schild, mit dem die Halle in Zukunft als STB-Turnschule gekennzeichnet werden soll. Zusätzlich wurden ein Scheck und eine Plakette ausgehändigt. "Der familiäre Gedanke in Turnvereinen ist hier wichtig, es ist eine Initiative für die Zukunft", sagt er. Zusätzlich soll ein großer Teil der STB-Förderung in die Fortbildung der Trainer fließen. Profitieren sollen dabei natürlich die Kinder, die ihre Turn-Begeisterung passend zum Lied "Turnen macht Spaß" an den Geräten zum Ausdruck brachten. "Wir freuen uns schon auf die neue Turnschule", meinten Kirsten Weingart vom TV Webenheim und Corina Weinand vom TV Bliesdalheim unisono. "Am meisten aber auf das Ringeturnen und das Riesentrampolin", meinten die beiden Zwölfjährigen. "Das Turnen schafft Grundlagen, die ein Leben lang wirken."Heinz Grub, der Vorsitzende des Turngaus Saarpfalz