1. Saarland

Start der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend in Saarbrücken

Bistum Trier : Junge Katholiken sind 72 Stunden im Einsatz

Die bundesweite 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Jugendverbände hat gestern begonnen und dauert in diesem Jahr noch bis zum 26. Mai.

Der Grundgedanke der Solidarität im Einsatz für Andere und mit Anderen steht in diesen drei Tagen im Fokus. Die offizielle Eröffnung der Sozialaktion fand gestern Nachmittag auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken in Anwesenheit von Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) und Rainer Schulze, Leiter der BDKJ-Landesstelle Saar sowie Ulrich Graf von Plettenberg, Generalvikar des Bistums Trier, statt.

Über 1500 Kinder und Jugendliche engagieren sich im Saarland in 50 Aktionsgruppen unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ in zahlreichen gemeinnützigen Projekten. Innerhalb von 72 Stunden werden dabei gemeinnützige, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgaben gelöst. So geht es beispielsweise um die Verschönerung von Dorfplätzen oder das Sammeln von Müll. Pünktlich um 17.07 Uhr kamen die Aufträge gestern mit einem Lastenfahrrad angefahren und wurden an die Aktionsgruppen überreicht. Auf dem St. Johanner Markt erhielten die Warndtscouts aus Ludweiler so beispielsweise die Aufgabe, den Spielbereich im heimischen Schlosspark zu verbessern. Bundesweit haben sich nach Veranstalterangaben 85 000 Teilnehmer bei der Aktion angemeldet.