1. Saarland

Starke Leistungen der Jugend-Kicker bei den Kreis-Meisterschaften

Starke Leistungen der Jugend-Kicker bei den Kreis-Meisterschaften

St. Ingbert/Homburg. In diesem Jahr war dem TuS Rentrisch vom Saarländischen Fußball-Verband die Austragung der Ostsaar-Kreismeisterschaften im Jugendfußball übertragen worden. Die Rentrischer präsentierten sich am Samstag und Sonntag in der St. Ingberter Ingobertushalle als ausgezeichneter Gastgeber. Der einzige Wermutstropfen war die bescheidene Zuschauer-Resonanz

St. Ingbert/Homburg. In diesem Jahr war dem TuS Rentrisch vom Saarländischen Fußball-Verband die Austragung der Ostsaar-Kreismeisterschaften im Jugendfußball übertragen worden. Die Rentrischer präsentierten sich am Samstag und Sonntag in der St. Ingberter Ingobertushalle als ausgezeichneter Gastgeber. Der einzige Wermutstropfen war die bescheidene Zuschauer-Resonanz. Ein Sonderlob verdienten sich die Jugendspieler des TuS Rentrisch, die an beiden Tagen rund 300 Euro an freiwilligen Eintrittsgeldern zu Gunsten der Lebenshilfe Saarpfalz sammelten. Der TuS hatte insgesamt 60 Helfer im Einsatz. Bereits im ersten Turnier, bei der E-Jugend, kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Der SV Spiesen musste im entscheidenden Spiel gegen den FC Homburg gewinnen und setzte sich auch mit 2:0 durch. "Dass ein kleiner Dorfverein wie der SV Spiesen gegen einen großen Stadtverein wie den FC Homburg gewinnt, ist schon außergewöhnlich. Dabei waren einige Jungs krank. Nun wollen wir auch in Marpingen gut spielen", erklärte Spiesens Trainer und ehemaliger Zweitligaspieler von Röchling Völklingen, Walter Spohr. Bei der F-Jugend gewann der SV Bexbach alle vier Spiele und wurde souverän Kreismeister. Auch bei den B-Junioren hatte mit dem FC Limbach eine Mannschaft ganz klar die Vorherrschaft. Dagegen wurde das Turnier bei der D-Jugend erst im Siebenmeterschießen entschieden. Auch hier gewann der SV Spiesen. Die C-Junioren des FC Homburg spielten lediglich gegen die SG Hangard/Steinbach 1:1 und holten sich mit insgesamt 13 von 15 möglichen Punkten vor Limbach die Kreismeisterschaft. Bei der A-Jugend gab es insgesamt vier (!) Siebenmeterschießen um den Turniersieg. Letztlich bewies dabei die SG Bexbach die besten Nerven. Im Futsal setzten sich Einöd (B-Jugend), die SG Erbach (C-Junioren) und Spiesen (D-Jugend) durch.shoDie Erstplatzierten qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften am Samstag und Sonntag in Marpingen.