1. Saarland

Stammzellen-Spender können Leukämiekranken das Leben retten

Stammzellen-Spender können Leukämiekranken das Leben retten

St. Wendel. Kommende Woche führt das Berufsbildungszentrum in St. Wendel in Zusammenarbeit mit der Stefan-Morsch-Stiftung eine Typisierungsaktion für Leukämie- und Tumorkranke durch. Bereits im November war der Gründer der Stiftung, Emil Morsch, an der Dr.-Walter-Bruch-Schule zu Gast, um Schüler und Lehrer über die Stammzellspenderdatei zu informieren

St. Wendel. Kommende Woche führt das Berufsbildungszentrum in St. Wendel in Zusammenarbeit mit der Stefan-Morsch-Stiftung eine Typisierungsaktion für Leukämie- und Tumorkranke durch. Bereits im November war der Gründer der Stiftung, Emil Morsch, an der Dr.-Walter-Bruch-Schule zu Gast, um Schüler und Lehrer über die Stammzellspenderdatei zu informieren. Dabei berichtete er von seinem Sohn Stefan, der an Leukämie erkrankte und nach dem die Stiftung benannt ist.Die Informationsveranstaltung traf bei den St. Wendeler Schülern auf breites Interesse und motivierte viele zur Teilnahme an der Typisierungsaktion, um kranken Menschen helfen zu können. Was ist Leukämie? Wie kann man helfen? Welche Rolle spielt die Genetik bei der Bekämpfung von Blutkrebs? Mit diesen Fragen wollen sich in den kommenden Tagen Schüler des Berufsbildungszentrums in Zusammenarbeit mit der Stiftung auseinandersetzen. "Damit startet für uns ein Leuchtturm-Projekt", so Emil Morsch.

Die Stefan-Morsch-Stiftung ist die älteste Stammzellen-Spenderdatei Deutschlands. Seit mehr als 25 Jahren bietet sie Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke. Menschen können sich hier als Spender registrieren lassen. Ihre Daten werden anonymisiert in das Zentrale Knochenmarkspender-Register für die Bundesrepublik Deutschland (ZKRD) eingetragen.

30 Dateien - wie die Stefan-Morsch-Stiftung - speisen die Daten der Spender dort ein, damit sie für weltweite Suchanfragen zur Verfügung stehen. red

dr-walter-bruch-schule.de

Auf einen Blick

Peter Trojok forscht im Stammzellen-Bereich. Fotos: Stiftung.

Typisierungsaktionen sind am Dienstag, 11. Dezember, 9.15 bis 12.15 Uhr, technisch-gewerblicher Bereich, Werschweiler Straße 41; Mittwoch, 12. Dezember, 9.15 bis 12.15 Uhr, kaufmännischer Bereich, Jahnstraße 44, St. Wendel; Donnerstag, 13. Dezember, 9.15 bis 12.15 Uhr, kaufmännischer Bereich, Wendalinusstraße 25. Neben Schülern und Lehrern sind auch alle andere Interessenten eingeladen, sich typisieren zu lassen. red