Stadtwerke helfen Förderverein für Palliativmedizin

Stadtwerke helfen Förderverein für Palliativmedizin

Die Stadtwerke Homburg unterstützen den Förderverein für altersübergreifende Palliativmedizin mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Homburger Rathaus überreichte der Geschäftsführer der Stadtwerke, Wolfgang Ast, den Spendenscheck im Beisein von Oberbürgermeister Karlheinz Schöner an den Leitenden Arzt des Zentrums für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie, Sven Gottschling.

Man habe in diesem Jahr wieder auf die üblichen Weihnachtsgeschenke verzichtet und wolle stattdessen die Arbeit des Fördervereins für altersübergreifende Palliativmedizin unterstützen, begründete Ast bei der Übergabe das soziale Engagement.

Der 2012 gegründete Förderverein ist ein Zusammenschluss von Angehörigen, Betroffenen und Versorgern, Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Er hat das Ziel, die Palliativ- und Hospizversorgung regional und überregional entscheidend zu fördern und zu sichern. < Bericht folgt