| 16:21 Uhr

Hochwasserlagebericht für Saarbrücken
Stadtautobahn könnte wieder gesperrt werden

Die Saarbrücker Stadtautobahn war bereits vor zwei Wochen wegen Hochwassers gesperrt. Heute wird der kritische Pegel voraussichtlich wieder erreicht - eine erneute Sperrung droht.
Die Saarbrücker Stadtautobahn war bereits vor zwei Wochen wegen Hochwassers gesperrt. Heute wird der kritische Pegel voraussichtlich wieder erreicht - eine erneute Sperrung droht. FOTO: Oliver Dietze / dpa
Saarbrücken . Die Wasserstände im Saarland steigen an. Voraussichtlich wird die Saar den kritischen Pegel von 3,80 Meter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag erreichen.

Für das französische Einzugsgebiet der Saar bis Hanweiler/Kleinblittersdorf sind starke Regenfälle vorausgesagt. Die Wasserstände an der Saar werden voraussichtlich stärker ansteigen als in früheren Vorhersagen prophezeit. Nach Angaben des Hochwassermeldezentrums Saarland wird die kritische Marke von 3,80 Meter in St. Arnual voraussichtlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag erreicht. Wenn dieser Wasserstand überschritten wird, wird der Verkehr von der Stadtautobahn auf Umfahrungen umgeleitet.

Die Stadtautobahn war bereits vor zwei Wochen wegen Hochwassers gesperrt worden.

(red)