1. Saarland

Stadt entsorgt die Christbäume

Stadt entsorgt die Christbäume

Homburg. Noch stehen sie geschmückt in den Zimmern, doch langsam schon neigen sich die Äste nach unten, verlieren sie die Nadeln. Bald stehen also viele vor dem Problem, die Weihnachtsbäume wieder los zu werden. Am 9. Januar werden die Bäume unentgeltlich abgefahren, teilte jetzt die Stadt Homburg jetzt mit

Homburg. Noch stehen sie geschmückt in den Zimmern, doch langsam schon neigen sich die Äste nach unten, verlieren sie die Nadeln. Bald stehen also viele vor dem Problem, die Weihnachtsbäume wieder los zu werden. Am 9. Januar werden die Bäume unentgeltlich abgefahren, teilte jetzt die Stadt Homburg jetzt mit. Die Christbäume können an den folgenden Stellen bereitgelegt werden:Stadtmitte: Untere Allee, auf dem Parkplatz beim Amtsgericht, Wendehammer Akazienweg, Waldrand Fichtenweg, beim Kinderspielplatz, Enklerplatz, Talstraße, Baubetriebshof am Friedhof, In den Schrebergärten, Parkplatz Rollschuhbahn.

Erbach: Berliner Straße, Eduard-Vollmar-Platz, Schule "An der Sandrennbahn", Schulhof Am Ende der Charlottenburger Straße, Ecke Preußenstraße Spitzwegstraße, neben dem Spielplatz, Grünfläche.

Reiskirchen: Friedhofserweiterungsgelände "In der Dell". Bruchhof: Heidestraße, neben den Containerplätzen am Dorfplatz.

Sanddorf: Heidebruchstraße, städt. Grundstück am Friedhof Heidestraße, neben Telefonzelle.

Beeden: Neue Schule Schulhof, Parkplatz Sportplatz, Sandweg.

Schwarzenbach: Grünanlage Am Gedünner. Lappentascherhof: Robert-Schumann-Straße, Waldrand gegenüber Haus-Nr. 6.

Einöd: Karl-Leibrock-Straße, Am Sportplatz, Frühlingsstr. Spielplatz. Schwarzenacker: Rasenfläche "Am Wacken".

Wörschweiler: neben Feuerwehrzufahrt.

Kirrberg: Gelände gegenüber der Schule Häckselplatz beim Waldparkplatz.

Jägersburg: Festplatz am Schlossweiher, Straße Am Eichwald, Feuerwehrgerätehaus.

Websweiler: auf dem Containerplatz, Glockenstraße. Altbreitenfelderhof: Gelände neben der Schule. red

homburg.de

Hintergrund

Natürlich werden auch andernorts Bäume abgefahren, zum Beispiel in Kirkel-Neuhäusel. Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Kirkel, Löschbezirk Kirkel-Neuhäusel, wird auch 2013 wieder die ausgedienten Christbäume in Kirkel-Neuhäusel einsammeln und zur Kompostieranlage nach Limbach fahren. Die Bäume werden am Samstag, 12. Januar, ab neun Uhr abgeholt. Der Erlös der freiwilligen Spenden ist für die Jugendfeuerwehr bestimmt. red