Stadt ehrt langjährige Bedienstete

Stadt ehrt langjährige Bedienstete

Püttlingen. Seit Jahren ist es bei der Stadt Püttlingen Brauch, kurz vor Jahresende langjährige, verdiente Bedienstete sowie Mitarbeiter, die im Laufe des Jahres in den Ruhestand getreten sind, in einem ansprechendem Rahmen zu würdigen

Püttlingen. Seit Jahren ist es bei der Stadt Püttlingen Brauch, kurz vor Jahresende langjährige, verdiente Bedienstete sowie Mitarbeiter, die im Laufe des Jahres in den Ruhestand getreten sind, in einem ansprechendem Rahmen zu würdigen. In seinen Dankworten während der Jahresabschlussveranstaltung des Personalrates hob Bürgermeister Martin Speicher die Treue und die Verbundenheit aller Mitarbeiter zu ihrem Arbeitgeber hervor. "Eure stete Bereitschaft, sich für diese Stadt und ihre Menschen einzusetzen und einzubringen, oftmals über das normale Dienstgeschehen hinaus, trägt wesentlich dazu bei, dass wir uns zu Recht als liebens- und lebenswert Köllertalstadt bezeichnen dürfen", betonte Speicher. Stellvertretend für alle dankte er seinem nach über 50 Dienstjahren in den Ruhestand getretenen Fachbereichs- und Büroleiter Rudolf Jungmann. Mit dem Personalratsvorsitzenden Werner Kläs überreichte Bürgermeister Speicher den Dienstjubilaren und Neuruheständlern Präsente der Stadt Püttlingen. Für 25 Dienstjahre wurde Renate Maleschka, Erzieherin in der städtischen Kita Bengesen, geehrt. Für 40 Dienstjahre wurden Max Kuhnert und Clemens Thiel ausgezeichnet. Nach über 50 Dienstjahren verabschiedete Speicher Rudolf Jungmann, Karl-Heinz Villinger und Michael Altmeyer in den Ruhestand und wünschte allen Gesundheit. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung