Stabile Brücken zum Berufsleben bauen

Stabile Brücken zum Berufsleben bauen

An der Dr.-Walter-Bruch-Schule gibt es verschiedene Schulzweige. Für das Berufliche Oberstufengymnasium können sich Schüler nun anmelden.

Seit dem Schuljahr 2007/2008 gibt es an der Dr.-Walter-Bruch-Schule in St. Wendel das Berufliche Oberstufengymnasium in den drei Fachrichtungen Technik, Wirtschaft und Gesundheit/Soziales. Diese drei Fachrichtungen führen in drei Jahren zum Abitur.

In das Berufliche Oberstufengymnasium werden aufgenommen: Schüler des Gymnasiums mit der Versetzung in die Klasse zehn, Real- und Gesamtschüler nach der Klassenstufe zehn mit dem Berechtigungsvermerk zum Besuch der gymnasialen Oberstufe und Schüler, die an einer berufsbildenden Schule die Mittlere Reife mit gutem Notendurchschnitt erworben haben. Aufgenommen werden können auch Schüler, die nur in einer Fremdsprache unterrichtet wurden. Die Besonderheit dieser speziellen Form der gymnasialen Oberstufe besteht darin, dass die Schüler neben den allgemeinbildenden Fächern auch berufsbezogene Fächer, wie Metalltechnik, Elektrotechnik, Betriebswirtschaftslehre, Volkwirtschaftslehre, Gesundheit, Pädagogik/Psychologie und Wirtschaftsinformatik wählen. Neben dem Beruflichen Oberstufengymnasium bietet die Dr.-Walter-Bruch-Schule die Möglichkeit zum Besuch der Fachoberschule, der Gewerbe-, Sozialpflege-, Handelsschule, der Akademie für Erzieher und der Berufsschule.

Anmeldungen zum Beruflichen Oberstufengymnasium bis Freitag, 17. Mai, montags bis freitags, 8 bis 13 Uhr, sowie nachmittags nach Terminabsprache, Tel. (0 68 51) 93 21 11, im Sekretariat der Schule mit Kopie des letzten Schulzeugnisses.

www.dr-walter-bruch-

schule.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung