1. Saarland

St. Wendeler Schüler schnuppern in Gesundheitsberufe hinein

St. Wendeler Schüler schnuppern in Gesundheitsberufe hinein

St. Wendel. Das Thema Gesundheit wurde einen Tag lang von Schülern der Fachoberschulen Sozialwesen und Wirtschaft sowie des Beruflichen Oberstufengymnasiums in St. Wendel von zwei Seiten betrachtet. Um die Frage, was man für die eigene Gesundheit tun kann, ging es zunächst in einem Vortrag über das Thema "Burnout"

St. Wendel. Das Thema Gesundheit wurde einen Tag lang von Schülern der Fachoberschulen Sozialwesen und Wirtschaft sowie des Beruflichen Oberstufengymnasiums in St. Wendel von zwei Seiten betrachtet. Um die Frage, was man für die eigene Gesundheit tun kann, ging es zunächst in einem Vortrag über das Thema "Burnout". Insbesondere die Schüler des sozialpflegerischen Bereiches konnten diese Informationen gut mit den Vorkenntnissen aus den Fächern Gesundheit und Biologie verbinden und erfuhren, welche diagnostischen Möglichkeiten es in der Praxis gibt und welche präventiven Maßnahmen ergriffen werden können. Später hatten auch die Lehrer die Möglichkeit, sich über das "Burnout-Syndrom" zu informieren.Im zweiten Teil der Veranstaltung stellten mehrere Vertreter des Lehrinstituts für Gesundheitsberufe der SHG in Saarbrücken die Ausbildungsmöglichkeiten im Gesundheitswesen dar. Im Anschluss an diese allgemeinen Informationen hatten die Schüler Gelegenheit, sich in einem der vier angebotenen Workshops detailliert über den Bereich zu informieren, für den sie sich besonders interessieren. Geleitet wurden diese Workshops von den Fachschulleitern und Lehrkräften der einzelnen Abteilungen. Im Workshop "Management", der insbesondere von den Schülern der kaufmännischen Abteilung besucht wurde, stand die Frage im Mittelpunkt, welche Aufgaben ein Manager im Gesundheitswesen hat. In den übrigen Workshops hatten die Schüler Gelegenheit, die praktischen Seiten der Berufe selbst zu testen. Dies ging vom Messen des Blutdrucks und des BMIs im Bereich Krankenpflege über Gleichgewichts- und Motoriktests in der Physiotherapie bis hin zum Basteln von Papierkästen in der Ergotherapie. Dabei erhielten die Schüler genaue Erklärungen über die Zielsetzung solcher Übungen und Therapien.

So gab die Veranstaltung den Schülern der Dr.-Walter-Bruch-Schule die Gelegenheit, neue Aspekte des Themas Gesundheit kennen zu lernen und ihr theoretisches Wissen mit praktischen Inhalten zu vernetzen. Außerdem eröffnete der Gesundheitstag ihnen Perspektiven für das spätere Berufsleben. red