1. Saarland

St. Wendeler Innenstadt verwandelt sich in bunte Marktfläche

St. Wendeler Innenstadt verwandelt sich in bunte Marktfläche

St. Wendel. Der Annenmarkt, der am Dienstag, 2. August, in St. Wendel gehalten wird, geht auf die St. Annen-Kapelle zurück, die in dem Gelände stand, wo sich heute der Wendelinuspark befindet. Die Kapelle wird erstmals im Jahre 1508 erwähnt, dürfte aber wesentlich älter gewesen sein. Vor der Kapelle soll sich ein Marktplatz befunden haben, auf dem der Annenmarkt stattfand. Ende des 17

St. Wendel. Der Annenmarkt, der am Dienstag, 2. August, in St. Wendel gehalten wird, geht auf die St. Annen-Kapelle zurück, die in dem Gelände stand, wo sich heute der Wendelinuspark befindet. Die Kapelle wird erstmals im Jahre 1508 erwähnt, dürfte aber wesentlich älter gewesen sein. Vor der Kapelle soll sich ein Marktplatz befunden haben, auf dem der Annenmarkt stattfand. Ende des 17. Jahrhunderts legte der Rat der Stadt St. Wendel fest, dass aus dem bisherigen Maria-Magdalenen-Markt der St. Annen-Markt werden soll. Als Datum wurde der Annentag, 26. Juli, festgelegt. Offenbar war dem Markt jedoch keine gute Besucherfrequenz beschieden, weshalb man ihn nach dem Jahre 1740 auf die Liebwiese in Breiten verlegte. Das ist ungefähr der Bereich, wo heute das Hochhaus steht. Von dort aus wanderte der Markt später in den Bereich um den Dom, wo er bis heute geblieben ist.Die St. Wendeler Innenstadt wird sich an diesem 2. August wieder in eine große, bunte Marktfläche verwandeln. Angeboten werden Textilien aller Art, Haushalts- und Geschenkartikel, Pflege- und Reinigungsmittel, Lederwaren, Gewürze, Modeschmuck, Süßigkeiten, Uhren sowie Stahl- und Spielwaren. Die Stände sind von acht bis 18 Uhr geöffnet. Die Tagesstätte der Arbeiterwohlfahrt in der Julius-Bettingen-Straße 5 kann an diesem Tag ab elf Uhr besucht werden. Mittagessen, Kaffee und Kuchen werden dort zum Selbstkostenpreis abgegeben. gtr

marktflair.de