Pandemie im Landkreis St. Wendel Gesundheitsamt meldet zwölf neue Corona-Fälle

St. Wendel · Somit steigt die Zahl der bislang während der Pandemie bekannt gewordenen Infektionen auf 2642.

 Symbolfoto

Symbolfoto

Foto: dpa/Britta Pedersen

Nach einer Null-Runde zum Start in die Woche sind am Dienstag wieder neue Corona-Fälle bekannt geworden. Zwölf Neuinfektionen meldete ein Sprecher des St. Wendeler Gesundheitsamts am Nachmittag. Die Betroffenen leben in den Gemeinden Freisen  (1), Marpingen (2), Nohfelden (3), Nonnweiler (1) und Tholey (2) sowie in der Kreisstadt St. Wendel (3).

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner ist wieder gestiegen – auf einen Wert von 58,82. Zuletzt hatte sie sich bei knapp unter 50 eingependelt.

Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis St. Wendel inzwischen 2642 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. 2421 der Betroffenen gelten als genesen. 103 Menschen verstarben im Zusammenhang mit der Pandemie. Somit sind laut Sprecher aktuell 118 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert.

Die Verteilung der Fälle auf die einzelnen Kommunen: St. Wendel (800), Marpingen (325), Tholey (425), Nohfelden (300), Oberthal (201), Namborn (192), Freisen (191) sowie Nonnweiler (208)