Zweimal Gold, einmal Silber für Bläs

Zweimal Gold, einmal Silber für Bläs

St. Ingbert/St. Wendel. Die Tischtennis-Talente aus dem Kreis St. Wendel sind mit sechs Medaillen von den Landesmeisterschaften der Jungen und Mädchen, die in der STTB-Halle in St. Ingbert über die Bühne gingen, zurückgekehrt. Zur erfolgreichsten Teilnehmerin der Meisterschaften avancierte Sarah Bläs, die in der ersten Damenmannschaft des TTV Niederlinxweiler in der Oberliga aufschlägt

St. Ingbert/St. Wendel. Die Tischtennis-Talente aus dem Kreis St. Wendel sind mit sechs Medaillen von den Landesmeisterschaften der Jungen und Mädchen, die in der STTB-Halle in St. Ingbert über die Bühne gingen, zurückgekehrt. Zur erfolgreichsten Teilnehmerin der Meisterschaften avancierte Sarah Bläs, die in der ersten Damenmannschaft des TTV Niederlinxweiler in der Oberliga aufschlägt. Die 15-jährige sicherte sich gleich zwei Saarlandmeistertitel.Im Mixed knapp geschlagenIm Mädchen-Einzel setzte sich Bläs im Halbfinale knapp mit 13:11, 10:12, 10:12, 11:5 und 11:9 gegen ihre sogar noch ein Jahr jüngere Vereinskameradin Anna Crummenauer durch, die zwar direkt nach der Niederlage etwas enttäuscht war, aber immerhin zu einer Bronzemedaille kam. Im Finale schlug Bläs dann Ann-Sophie Daub vom TTSV/DJK Bous klar: Mit 11:6, 11:8 und 11:6 feierte Bläs ihren ersten Einzeltitel bei den Mädchen (bis 17 Jahre).Die zweite Goldmedaille der Landesmeisterschaften sahnte sie im Doppel ab, wo sie mit ihrer Partnerin Jessica Loew vom TTSV Saarlouis/Fraulautern nach einem 3:0-Triumph im Halbfinale über Katharina Froede/Annika Liu (DJK Heusweiler/TTG Rohrbach-St. Ingbert) im Endspiel auf Katharina Draxel/Fabienne Forse (TTSV Saarlouis/Fraulautern) traf. Hier behielt Bläs mit 11:4, 8:11, 11:8 und 11:6 die Oberhand und verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr. Ihre zweite Bronzemedaille erkämpfte sich Anna Crummenauer (TTV Niederlinxweiler), die im Halbfinale an der Seite von Maren Hammes von den TTF Besseringen gegen die späteren Zweitplatzierten Draxel/Forse unglücklich mit 7:11 im entscheidenden fünften Satz den Kürzeren zog.Das dritte Edelmetall an diesem Tag durfte Sarah Bläs im gemischten Doppel mit ihrem Partner Rouven Niklas vom TTC Illingen bejubeln. Zwar reichte es diesmal nicht ganz für die Goldmedaille, doch auch über Silber konnte sich Bläs freuen. Im Viertelfinale schaltete sie Sarah Schneider und Sebastian Schue von der DJK Heusweiler klar mit 3:0 aus und schaffte anschließend durch einen 3:1-Erfolg gegen Katharina Draxel/Aaron Heinz (TTSV Saarlouis-Fraulautern/TTF Besseringen) den Sprung ins Finale. Dort mussten sich Bläs/Niklas dann jedoch gegen Katharina Froede/Kevin Jäger (DJK Heusweiler/ATSV Saarbrücken) mit 11:6, 6:11, 11:9, 8:11 und 8:11 geschlagen geben.Jungen enttäuschenNicht so erfolgreich wie bei den Mädchen verliefen dagegen die Landesmeisterschaften für die Jungen aus dem Kreis, die im Einzelwettbewerb allesamt in der Vorrunde ausschieden. Das durchwachsende Abschneiden rettete im Doppel Sebastian Schmitt vom TTC Urexweiler, der mit seinem Partner Fabian Scheib von der DJK Ottweiler nach einem überraschenden 3:2- Triumph im Viertelfinale über Aaron Vallbracht/Sebastian Schue (ATSV Saarbrücken/DJK Heusweiler) erst in der Vorschlussrunde mit 0:3 gegen die späteren Titelgewinner Pascal Naumann/Nils Meier (TTF Besseringen). Dennoch konnte sich Schmitt über die Bronzemedaille freuen. mei

Mehr von Saarbrücker Zeitung