Waldorfschüler bringen einen Filmklassiker auf die Theaterbühne

Walhausen. Die zwölfte Klasse der Freien Waldorfschule Walhausen bringt einen legendären Filmklassiker von Milos Forman nach dem Buch von Ken Kesey auf die Theaterbühne: "Einer flog über Kuckucksnest".Am Donnerstag den 15. Oktober und am Freitag den 16

Walhausen. Die zwölfte Klasse der Freien Waldorfschule Walhausen bringt einen legendären Filmklassiker von Milos Forman nach dem Buch von Ken Kesey auf die Theaterbühne: "Einer flog über Kuckucksnest".Am Donnerstag den 15. Oktober und am Freitag den 16. Oktober jeweils beginnend um 20 vUhr erwartet die Besucher in der Festhalle der FWS Saar-Hunsrück ein Theaterabend der besonderen Art. "Einer flog über das Kuckucksnest",nach dem Roman von Ken Kesey, vielen bekannt als Filmklassiker von Milos Forman, mit Jack Nicholson in der Rolle des R.P. McMurphy, ist der Titel des diesjährigen Theaterstückes der zwölften Klasse der Freien Waldorfschule Saar-Hunsrück.Die Schülerinnen und Schüler studieren das abendfüllende Stück angeleitet von der Theaterpädagogin und Sprachtherapeutin Katinka Amerbacher ein.Sie ist dem Walhausener Publikum keine Unbekannte, hat sie doch bereits im letzten Jahr einen eindrucksvollen Abend zur Comedia dell' arte inszeniert.Die Handlung des Stückes, das eine offene Anklage der Bevormundung vermeintlich Schwächerer ist, wird vielen bekannt sein: Eine Psychiatrie irgendwo an der Ostküste der USA, Mitte des 20. Jahrhunderts. Unter der strengen Leitung der Oberschwester Miss Ratched werden die Insassen weg gesperrt und mit Medikamenten "stillgelegt". Als der Draufgänger McMurphy vom Arbeitslager in die Psychiatrie verlegt wird, beginnt er, Patienten wach zu rütteln und startet eine Art Revolution. red