1. Saarland
  2. St. Wendel

Waffelverein will aktiv werden

Waffelverein will aktiv werden

Leitersweiler. In Leitersweiler werden ab sofort wieder die alten Sitten und Bräuche gepflegt. Zwanzig Jugendliche im Alter von 18 bis 24 Jahren haben sich zwanglos im "Waffelverein Leitersweiler" (WVL) zusammengeschlossen und wollen ab sofort in Leitersweiler aktiv werden

Leitersweiler. In Leitersweiler werden ab sofort wieder die alten Sitten und Bräuche gepflegt. Zwanzig Jugendliche im Alter von 18 bis 24 Jahren haben sich zwanglos im "Waffelverein Leitersweiler" (WVL) zusammengeschlossen und wollen ab sofort in Leitersweiler aktiv werden. Die Initiative kam von Daniela Hoffmann, die auch weiterhin die Organisatorin und Ansprechpartnerin ist, während Moritz Wagner die schriftlichen Arbeiten erledigen wird. Im Clubraum des Club 33 hatte man sich zu einer Aussprache und Diskussion zusammengefunden. Spontan wurden folgende Aktionen geplant: Ausrichtung einer Kirmesdisco im Dorfgemeinschaftshaus am Samstag vor Pfingsten (Kirmessamstag); Erstellung der Kirmesrede, die dann, am Kirmesmontag vor dem Gasthaus Gerda Repp (Paffe-Gerda) vorgetragen wird, "Beerdigung" der Kirmes am Kirmesdienstag und die Veranstaltung eines Umzuges am Dorffest 2010 "666 Jahre Leitersweiler" vom Dorfplatz zum Festplatz am Dorfgemeinschaftshaus und Unterstützung des Dorffestes allgemein durch die verschiedensten Helferdienste. Die Jugendlichen wollen sich ab sofort wöchentlich einmal treffen um entsprechende Aktionen zu planen, zu realisieren und immer miteinander im Gespräch zu bleiben. Der Waffelverein wird offiziell vom Ortsrat und vom Club 33 Leitersweiler unterstützt. Gegen weitere Sponsoren haben die Jugendlichen auf jeden Fall auch in Zukunft nichts einzuwenden. Jeder der möchte kann in der Gaststätte Gerda Repp oder im Clubraum des Club 33 eine Spende entrichten. hjl