Vortrag: "Frauen im Widerstand - Frauen im KZ" in Hinzert

Vortrag: "Frauen im Widerstand - Frauen im KZ" in Hinzert

Hinzert-Hermeskeil. Die Verantwortlichen des vor einigen Jahren eröffneten Dokumentations- und Begegnungshauses auf dem Gelände des früheren Konzentrationslagers Hinzert unweit von Hermeskeil beschäftigen sich beim Aufarbeiten der unseligen Vergangenheit zwischen 1939 und 1945 immer wieder mit Themen über die zahlreich Inhaftierten aus Luxemburg

Hinzert-Hermeskeil. Die Verantwortlichen des vor einigen Jahren eröffneten Dokumentations- und Begegnungshauses auf dem Gelände des früheren Konzentrationslagers Hinzert unweit von Hermeskeil beschäftigen sich beim Aufarbeiten der unseligen Vergangenheit zwischen 1939 und 1945 immer wieder mit Themen über die zahlreich Inhaftierten aus Luxemburg. Viele Menschen aus dem Großherzogtum wurden hier im Hochwald von den Helfern der Nationalsozialisten gequält und kamen auch ums Leben. Auf dem Ehrenfriedhof von Hinzert sind viele Bürgerinnen und Bürger aus dem kleinen Nachbarland beigesetzt worden. Am morgigen Freitag, 19. März, um 19.30 Uhr beginnt im Hinzerter Begegnungshaus eine Veranstaltungsreihe zum Thema "Frauen im Widerstand - Frauen im KZ". Die Luxemburger Frauen Madeleine Weis-Bauler und Yvonne Useldinger-Hostert haben in ihren Niederschriften bittere Erinnerungen über die Haft in Hinzert hinterlassen. Diese werden am Freitagabend in einer kommentierten Fassung den Besuchern vermittelt. Es referieren die Wissenschaftlerinnen Kathrin Meß und Melanie Noesen. wb