1. Saarland
  2. St. Wendel

Vorfreude auf das große Fest

Vorfreude auf das große Fest

Ich hab' einen! Seine stecknadelkopfgroßen Lichter blinken hysterisch im Millisekundentakt. In wechselnden Farben: mal weiß, mal rot, dann blau und wieder weiß. 15 Zentimeter hoch. Aus grünem, fransigen Plastik. Das Drahtgeflecht darunter, das ihm seine natürliche Form geben soll, recht deformiert. Sein Topf, in dem er steckt, mit bonbonrotem Filz bepappt

Ich hab' einen! Seine stecknadelkopfgroßen Lichter blinken hysterisch im Millisekundentakt. In wechselnden Farben: mal weiß, mal rot, dann blau und wieder weiß. 15 Zentimeter hoch. Aus grünem, fransigen Plastik. Das Drahtgeflecht darunter, das ihm seine natürliche Form geben soll, recht deformiert. Sein Topf, in dem er steckt, mit bonbonrotem Filz bepappt. Die überdimensional goldfarbene Schleife darauf erschlägt die ganze Optik. Das kleine Ding, in praller Sommersonne auf meiner Fensterbank in der Küche, kostete mich läpische zwei neunundneunzig. Inklusive Batterie. In China handgemacht. Erstanden am 20. August um 10.22 Uhr - so steht's auf dem Kassenbon. Seitdem bin ich Besitzer eines Miniatur-Weihnachtsbaums. Jawoll! So früh wie noch nie. Dabei steht mein Sommerurlaub noch bevor. Aber mann kann ja nie wissen, ob es vier Wochen vor Heiligabend tatsächlich noch diese kitschig-dekorativen Dinger gibt. Und ich bin längst nicht der einzige, der sich bei 28 Grad im Schatten über adventlichen Krimskrams hermacht. Unterdessen schlitzt die Verkäuferin eines hiesigen Discounters unentwegt zahlreiche braune Kartons auf, die mit fernöstlichen Schriftzeichen bedruckt sind, um die Saisonartikel noch gerade rechtzeitig vor dem dramatisch rasch nahenden Fest feilzubieten. Etliche Frauen kramen mit mir um die Wette. Zwischen pinkfarbenen Christbaum-Kugeln aus wurfbeständigem Plastik, grenzdebil grinsenden Engeln mit zerzaustem Wattehaar, die von einer durchzechten Nacht deuten, und betrunken schielenden Rentieren aus Gips, aufrecht sitzend auf grellblauer Bank. Dazwischen ein zerknautschtes Nippes-Deckchen, echt Polyester, mit aufgedrucktem Schneemann, der so unrealistisch aussieht, dass ich bezweifle, dass sein Hersteller jemals echten Schnee gesehen hat. Da pfeif' ich doch auf diejenigen, die jetzt noch, so weit fortgeschritten im Jahr, sommerlich bekleidet daherlaufen. Pfft . . .