1. Saarland
  2. St. Wendel

Von Pippi Langstrumpf und Kinder-Gärtnern

Von Pippi Langstrumpf und Kinder-Gärtnern

Theley. Die Narren waren wieder einmal sehr kreativ. Das zeigte sich gestern beim Fastnachtsumzug in Theley. Etwa 10 000 Narren - viele von ihnen waren ganz toll verboozt - hatten ihre Freude an dem närrischen Lindwurm, der sich durch die Straßen schlängelte. Der Zug bot einen abwechslungsreichen Themenmix

Theley. Die Narren waren wieder einmal sehr kreativ. Das zeigte sich gestern beim Fastnachtsumzug in Theley. Etwa 10 000 Narren - viele von ihnen waren ganz toll verboozt - hatten ihre Freude an dem närrischen Lindwurm, der sich durch die Straßen schlängelte. Der Zug bot einen abwechslungsreichen Themenmix. Die "Sotzweiler Hühner" verkündeten mit viel Gegacker "Vogelgrippe - nein danke. Mir dun heit äner tanke." Mit Themen, die viele Menschen bewegen, hatte es ein anderer Wagen, zum Beispiel mit der Bildung: "Die Schulen werden zugemacht, Kinder stresst man mit G 8." Der Tholeyer Bürgermeister Hermann Josef Schmidt ging als Oberpirat der Rathausgruppe voran. Das Schild "Wer nicht zahlt Abgaben und Steuern pünktlich in Raten, dem schicken wir unsere Piraten" war ein pfiffiger und zutreffender Einfall. Mit Burgherren und Burgfräuleins unter den Zinnen kam die Tholeyer Karnevalsgesellschaft angerollt, während bei der "Lach mit" Theley ein riesiges Gardemädchen hoch auf dem Wagen thronte. Das Prinzenpaar Thomas I. und Kathrin II. aus Hasborn-Dautweiler ließ sich in der offenen Benzinkutsche durch Theley rollen. Die Schaumberg-Biker dagegen traten in die Pedale, einige von ihnen mit einer fetzigen Punkerfrisur. Beifall bekam der Trink- und Kulturclub Wolfersweiler. Er hatte einen ganzen Zug à la Jim Knopf dabei: eine bimmelnde Lok zog einen Kohlen- und Personenwagen. Die 18 Fußgruppen präsentierten allerhand lustige Einfälle und trieben mit den Zuschauern am Straßenrand ihren Schabernack. So führten die Schaumberger Riesenbabys eine rollende Milchflasche mit. Pippi Langstrumpf und der böse Onkel hatten ein kunstvoll gefertigtes Pferd dabei, das mit dem Schwanz wedelte und mit dem linken Bein wackelte. "Ex Milles" hatte seinen Wagen mit Rosen geschmückt und historische Gewänder übergestrippt. Warum die Theleyer kfd-Frauen "Immer nur lächeln", dürfte seinen Grund haben. Eine tolle Idee hatte auch der Kindergarten. Erzieherinnen und Kinder zeigten sich als richtige "Kinder-Gärtner", die Erwachsenen ganz in Grün mit einer Gießkanne auf dem Kopf, die Kleinen waren orangenfarbene Kürbisse. Den Schluss bildeten die Wetterhexen aus Überroth. Die auf einem Besen reitende Hexe war ganz von Rosen umgeben. Auf das Fastnachtswetter angesprochen meinte eine: "Es soll Schnee und Regen geben, aber wir hexen die Sonne herbei." Die Narrekäpp Helau Mildau organisieren den Zug schon seit zehn Jahren.