1. Saarland
  2. St. Wendel

Volleyball: Der TV Bliesen kann beim Spitzenreiter befreit aufspielen

Volleyball: Der TV Bliesen kann beim Spitzenreiter befreit aufspielen

Bliesen. Im letzten Spiel vor der Winterpause gilt es für die Oberliga-Volleyballer des TV Bliesen noch einmal, alle Reserven zu mobilisieren. Denn eine schwere Prüfung wartet auf die Mannschaft von Trainer Michael Schu, die diesen Sonntag um 16 Uhr beim bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TG Mainz-Gonsenheim antreten muss

Bliesen. Im letzten Spiel vor der Winterpause gilt es für die Oberliga-Volleyballer des TV Bliesen noch einmal, alle Reserven zu mobilisieren. Denn eine schwere Prüfung wartet auf die Mannschaft von Trainer Michael Schu, die diesen Sonntag um 16 Uhr beim bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TG Mainz-Gonsenheim antreten muss. "Wir wollen dort gewinnen", gibt Schu das Ziel vor, wenngleich er weiß, "dass Mainz der große Favorit ist". Doch genau darin sieht er die Chance für seine Mannschaft: "Das ist seit langer Zeit das erste Mal, dass von uns niemand etwas erwartet. Wir können in Mainz ganz befreit aufspielen." Die 2:3-Niederlage vor Wochenfrist im Derby gegen die SSG Schwarzenholz-Griesborn habe seine Mannschaft gut verarbeitet: "Das war eine unheimlich spannende Partie mit sehr vielen Emotionen. Und auch wenn wir verloren haben, hat die Mannschaft wirklich ein super Spiel gemacht." Trotzdem ist Schu ehrlich: "Die Punkte hätten wir schon gerne mitgenommen." Im letzten Spiel des Jahres nicht mitwirken wird Oliver Schu, der nach wie vor an einer Kapselverletzung im Finger laboriert. Dafür ist Libero Tobias Jung wieder fit. tog