Volleyball-Bundespokal: Saarauswahl-Mädchen nur auf dem letzten Platz

Volleyball-Bundespokal: Saarauswahl-Mädchen nur auf dem letzten Platz

Freisen/Bliesen. Mit einem guten sechsten Platz der männlichen U 17, aber einem mehr als enttäuschenden letzten Platz für die weibliche U 16 sind die saarländischen Auswahlmannschaften vom Volleyball-Bundespokal in Mönsheim/Baden-Württemberg zurückgekehrt. In beiden Teams waren Spieler und Spielerinnen aus dem Landkreis St. Wendel vertreten

Freisen/Bliesen. Mit einem guten sechsten Platz der männlichen U 17, aber einem mehr als enttäuschenden letzten Platz für die weibliche U 16 sind die saarländischen Auswahlmannschaften vom Volleyball-Bundespokal in Mönsheim/Baden-Württemberg zurückgekehrt. In beiden Teams waren Spieler und Spielerinnen aus dem Landkreis St. Wendel vertreten. Vom SSC Freisen spielten Naike Barthold, Anna Tadros und Doreen Werth in der Saar-Auswahl. Vom SV Bliesen waren mit dabei: Samuel Iacopetta, Moritz Reichert, Felix Marx, Jerome Klauck, Anatol Thös, Lukas Thome, Jonas Klinkner sowie das Trainergespann Gerd Rauch und Matthias Pons. Das weibliche "Volleyball-Team Saarland" verbuchte gegen Rheinland-Pfalz im Auftaktspiel einen 2:0-Sieg. Danach spielten die Mädchen aber verkrampft, so dass Gruppengegner Thüringen mit 2:0 gewann. Die Misere setzte sich in der Zwischenrunde gegen Württemberg (1:2) fort. Völlig von der Rolle waren die Mädchen dann in den Spielen um Platz sieben, als sie gegen Nordbaden (1:2) und gegen Rheinland-Pfalz (1:2) das Nachsehen hatten. Letztlich blieb der neunte und letzte Platz. Die männliche U17 kämpfte sich mit Siegen gegen Nordbaden (2:1) und Bayern (2:1) sowie Niederlagen gegen Hessen (0:2), Rheinland-Pfalz (0:2) und Württemberg (0:2) bis zur Platzierungsrunde um die Ränge fünf/sechs vor. Dort erwies sich Gegner Württemberg aber als die stärkere Mannschaft und verwies die Saarländer mit 2:0 (25:16, 25:14) auf Rang sechs. red