Volleyball: Bliesener A-Jugend landet bei der DM auf Platz 13

Volleyball: Bliesener A-Jugend landet bei der DM auf Platz 13

Bliesen/Heilbronn. Am vergangenen Wochenende gaben sich die besten A-Jugendlichen ein "Stell-dich-ein" bei den deutschen Volleyball-Meisterschaften in Heilbronn. Die besten 16 Teams Deutschlands hatten sich über die Regionalmeisterschaften dazu qualifiziert, darunter auch zahlreiche Jugendnationalspieler

Bliesen/Heilbronn. Am vergangenen Wochenende gaben sich die besten A-Jugendlichen ein "Stell-dich-ein" bei den deutschen Volleyball-Meisterschaften in Heilbronn. Die besten 16 Teams Deutschlands hatten sich über die Regionalmeisterschaften dazu qualifiziert, darunter auch zahlreiche Jugendnationalspieler. Und unter diesen Top-Teams tummelte sich auch der TV Bliesen mit seiner A-Jugend (Jahrgänge 1987 bis 89). Als südwestdeutscher Vizemeister hatten sich die Spieler um Mannschaftsführer Tom Weber (Internat Frankfurt) für die DM qualifiziert. Mit Dimitri Friedrich, Jannic Federspiel und Tim Steil aus Göttelborn (Jugendspielrecht in Bliesen) hatte man drei Spieler mit Regionalliga-Erfahrung und zudem sechs Akteure aus der Bliesener Oberliga-Mannschaft (Sandy Schuhmacher, Tobias Schuh, Julian Bock, Julian Zewe, Philipp Eich und Florian Lorenz) dabei. Trotzdem galt Bliesen gegen die Stützpunkt-Mannschaften der Erst- und Zweitliga-Mannschaften nur als krasser Außenseiter. Trotz guter Leistungen verlor der TVB die Vorrundenspiele gegen Eimsbüttel, Bottrop und Eltmann - teilweise nach hart umkämpften Sätzen. Dafür lief es in den Platzierungsspielen besser. Mit 26:24 gewannen die Jungs von Trainer Gerd Rauch den ersten Satz. Diesem Kraftakt musste das Team aber Tribut zollen, der zweite Satz ging deutlich an Gotha, wobei einige Stammkräfte ab Satzmitte eine Auszeit erhielten. Dies sollte sich auszahlen, dem im entscheidenden dritten Satz war Bliesen wieder konzentrierter. Die Saarländer zwangen den Gegner mit 18:16 in die Knie. Somit stand am Pfingstsonntag das Spiel um Platz 13 gegen den Schweriner SC auf dem Programm. Bliesen behielt im ersten Satz mit 26:24 das glücklichere Ende für sich, Schwerin revanchierte sich im zweiten Satz mit 23:25, wobei der TVB einen Fünf-Punkte-Vorsprung vergab. Aber Bliesen hatte sein Pulver noch nicht verschossen. Der spannende dritte Satz ging dann mit 19:17 an die Saarländer. Die A-Jugend erreichten somit als 13. die beste Platzierung einer Bliesener A-Jugend bei deutschen Meisterschaften. red