Volker Bengl singt in St. Wendel den Liederzyklus „Die Winterreise“

Konzert : Volker Bengl singt Franz Schuberts „Die Winterreise“

In der evangelischen Kirche in St. Wendel führt der pfälzische Tenorsänger Volker Bengl morgen den Liederzyklus "Die Winterreise" auf.

„Die Winterreise“ von Franz Schubert ist an diesem Sonntag, 3. Februar, 16 Uhr, in der evangelischen Stadtkirche zu hören. Es singt der bekannte Pfälzer Tenor Volker Bengl.

Der Liederzyklus nach einem Gedichtband von Wilhelm Müller nimmt laut Kirchengemeinde im deutschen Liedgesang eine überragende Stellung ein. „Wort und Ton verschmelzen zu einer der schönsten und packendsten Symbiosen der Musikgeschichte“, heißt es in der Konzertankündigung.

Zum Inhalt: Ein junger Geselle erlebt einen wunderbaren Liebesfrühling, der bis zum hereinbrechenden Winter dauert. Die Liaison wird unterbrochen, als seine Geliebte einen standesgemäßeren Mann erwählen muss. Der Geselle verlässt die Stadt seiner Liebsten und irrt hinaus in den eisigen, tiefverschneiten Winter. Ohne Ziel, von Traurigkeit und Einsamkeit erfüllt, geht er seines Weges.

Volker Bengl hat bereits im vergangenen April sein Solo-Konzert „In mir klingt ein Lied“ in der evangelischen Stadtkirche in St. Wendel gesungen. Das Konzert am Sonntag, 3. Februar, beginnt um 16 Uhr, Einlass 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende gebeten, die zwischen Künstler und Kirche aufgeteilt wird.

Mehr von Saarbrücker Zeitung