Vokalensemble Cantica Wenalina singt in der Basilika St. Wendel

St. Wendel. Am kommenden Samstag, 28. Juni, erklingt ab 19.30 Uhr das nächste Kirchenkonzert in der Wendelinus-Basilika in St. Wendel. Es singt das Vocalensemble Cantica Wendalina, das 2001 von seinem Leiter Stefan Klemm gegründet wurde. An der Orgel ist Hans-Günther Fischer aus Neunkirchen/Nahe zu hören

St. Wendel. Am kommenden Samstag, 28. Juni, erklingt ab 19.30 Uhr das nächste Kirchenkonzert in der Wendelinus-Basilika in St. Wendel. Es singt das Vocalensemble Cantica Wendalina, das 2001 von seinem Leiter Stefan Klemm gegründet wurde. An der Orgel ist Hans-Günther Fischer aus Neunkirchen/Nahe zu hören. Präsentiert wird unter anderem die Missa Pange Lingua von Josquin D&;prez (1440-1521). Weitere Chorwerke von Hans Leo Hassler (Cantate domino),Vittorio (O vos omnes), Johann Sebastian Bach (Motette "Lobet den Herrn alle Heiden BWV 230), Anton Bruckner (Christus factus est, Locus iste), Josef Rheinberger (Abendlied), Olivier Messiaen (O sacrum convivium), Leskelä (Ave Maria) und Ilze Arne (Cantemus) stehen auf dem Programm. An der Orgel musiziert Hans-Günther Fischer Werke von Nicolas Clerambault, von Olivier Messiaen und von Sigfried Karg-Elert. Fischer studierte Kirchenmusik an der Musikhochschule des Saarlandes. Seine Lehrer Orgellehrer waren die Professoren Andre Luy und Paul Schneider. Die Cantica Wendalina bereitet sich mit diesem Auftritt auf die Reise nach England vor, wo die acht Sängerinnen und Sänger Chorkonzerte in Birmingham und Cambridge Konzerte geben werden. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. red