1. Saarland
  2. St. Wendel

Urgestein bleibt Ober-Schiri

Urgestein bleibt Ober-Schiri

Oberkirchen. Einstimmig hat die Schiedsrichtergruppe Weiselberg ihren Vorstand neu gewählt. Obmann bleibt der ehemalige DFB Schiedsrichter Jürgen Pickard (Oberkirchen), der bereits seit 1972 der Gruppe vorsteht. Pickard ist gleichzeitig der dienstälteste SR-Obmann im DFB. Nach der Wahl sprachen ihm Kreis-Obmann Georg Wettmann und seine Schiedsrichter ihre Glückwünsche aus

Oberkirchen. Einstimmig hat die Schiedsrichtergruppe Weiselberg ihren Vorstand neu gewählt. Obmann bleibt der ehemalige DFB Schiedsrichter Jürgen Pickard (Oberkirchen), der bereits seit 1972 der Gruppe vorsteht. Pickard ist gleichzeitig der dienstälteste SR-Obmann im DFB. Nach der Wahl sprachen ihm Kreis-Obmann Georg Wettmann und seine Schiedsrichter ihre Glückwünsche aus.Auch Werner Alsfasser (Furschweiler) als sein Stellvertreter und Ralf Fries (Namborn) als Kassenwart wurden in den Gruppenvorstand gewählt. Daniel Künzer (Oberkirchen ) wird weiterhin die SR-Mannschaft betreuen. Zurzeit hat die Gruppe 38 SR auf der Liste stehen, darunter eine Schiedsrichterin. Zieht man die sieben Ehrenschiedsrichter und Obmann als Beobachter im Förderkader ab, pfeifen die 30 aktiven Schiedsrichter etwa 1500 Spiele im Jahr. Aushängeschilder der Gruppe sind Stefanie Schreiner (Furschweiler), die in der 2. Frauen-Bundesliga an der Linie steht und Frauenregionalspiele pfeift, und Marc André Müller (Hoof) ist in der Ziffer als Landesligaschiedsrichter tätig.

Einige talentierte Jung-SR werden durch die älteren SR-Paten intensiv betreut. Da unbedingt neue SR gebraucht werden, findet am Mittwoch, 23. März, um 19 Uhr im Sportheim des SC Alsweiler ein SR-Anwärterlehrgang statt. red