1. Saarland
  2. St. Wendel

Und plötzlich steht der Tabellenletzte an der Spitze

Und plötzlich steht der Tabellenletzte an der Spitze

Oberkirchen. Neuer Trainer, neue Spieler und ein neues Spielsystem. Beim Fußball-Bezirksligisten FC Oberkirchen hat sich in der Sommerpause einiges geändert. Nach dem letzten Platz in der Bezirksliga Nord in der vergangenen Saison wurde mit Lars Gelzleichter ein neuer Trainer verpflichtet. Ein Mann, der den Verein bestens kennt

Oberkirchen. Neuer Trainer, neue Spieler und ein neues Spielsystem. Beim Fußball-Bezirksligisten FC Oberkirchen hat sich in der Sommerpause einiges geändert. Nach dem letzten Platz in der Bezirksliga Nord in der vergangenen Saison wurde mit Lars Gelzleichter ein neuer Trainer verpflichtet. Ein Mann, der den Verein bestens kennt. Er stammt aus Oberkirchen und spielte dort auch seit seiner Kindheit, bis er 2005 als Spielertrainer zum SV Grügelborn wechselte. Nach einer weiteren Station bei der SG Hoof-Osterbrücken ist er jetzt an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt. Viele Rückkehrer sind auch unter den insgesamt 13 Neuzugängen, die der Verein über Sommer verpflichtet hat. "Als Letzter der Vorsaison mussten wir natürlich was machen", erklärt Gelzleichter. "Durch die Neuen sind wir stärker besetzt, der Kader ist breiter geworden." Mit Torhüter Jan Bergmann, Hendrik Gelzleichter, Joachim Schmidt und Tim Schroer schafften es vier neue Akteure in die Startformation von Gelzleichter beim ersten Saisonspiel am vergangenen Sonntag in Namborn. Gelzleichter, der wegen Knieproblemen wohl selbst nicht mehr spielen wird, hat bei seinem neuen Verein auch gleich ein neues Spielsystem eingeführt. In Oberkirchen wird nun in der Defensive mit einer Viererkette agiert. "Das hat im ersten Spiel schon recht gut funktioniert", freut sich der Trainer. Durch den 4:0-Auswärtssieg in Namborn hat sich seine Elf gleich mal an die Tabellenspitze katapultiert. Am Sonntag kommt nun um 15 Uhr der SV Scheuern nach Oberkirchen. Den Gegner beobachtete Gelzleichter beim 2:5 gegen Grügelborn. Gelzleichter: "Da hatte Scheuern in der Abwehr Probleme. Das könnte eine Chance für uns sein. Wir wollen natürlich gewinnen. Ein Start mit sechs Punkten wäre optimal für uns." Als Saisonziel hat Gelzleichter übrigens einen einstelligen Tabellenplatz ausgegeben. "Der sollte für uns drin sein, auch wenn die Klasse sehr ausgeglichen ist", so der FCO-Coach. sem