1. Saarland
  2. St. Wendel

Über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Hirstein. Jeder Mensch kann durch Krankheit, Unfall in zunehmenden Alter plötzlich und unerwartet in eine Situation geraten, in der er nicht mehr in der Lage ist, selbstverantwortlich handeln zu können. Für diesen Fall gilt es, rechtzeitig Vorsorge zu treffen. Geeignete Mittel dazu sind die Betreuungsverfügung, die Vorsorgevollmacht und die Patientenverfügung

Hirstein. Jeder Mensch kann durch Krankheit, Unfall in zunehmenden Alter plötzlich und unerwartet in eine Situation geraten, in der er nicht mehr in der Lage ist, selbstverantwortlich handeln zu können. Für diesen Fall gilt es, rechtzeitig Vorsorge zu treffen. Geeignete Mittel dazu sind die Betreuungsverfügung, die Vorsorgevollmacht und die Patientenverfügung. Hierüber referiert Diplom-Sozialarbeiter Rafael Mrugalla vom Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer (SKFM) am Montag, 1. März, um 17 Uhr im Kultursaal (Feuerwehrgerätehaus) in Hirstein. Der Referent steht anschließend für Fragen zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit dem Pensionärverein Hirstein lädt der Seniorenbeauftragte der Gemeinde Namborn, Ralph Dörr, zu dieser bestimmt interessanten Vortragsveranstaltung Personen jeglichen Alters ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. se