1. Saarland
  2. St. Wendel

Turner-Ferienfreizeit Braunshausen ging dieses Mal online über Bühne

Virtuelles Zeltlager : „Mit Abstand haben wir den meisten Spaß“

Die Ferienfreizeit Braunshausen2 ist nicht ganz ausgefallen. Teamer und Betreuer aus Turnvereinen haben sie ins Internet verlegt. Da ist das virtuelle Zeltlager weiter zu erleben.

Für Hunderte Kinder und Erwachsen sind sie in jedem Sommer ein Höhepunkt der großen Ferien: die Kinderzeltlager der saarländischen Turnerjugend in Britten und Braunshausen. Allein am Zeltlager Braunshausen2 nehmen in jedem Jahr etwa 300 Kinder und Erwachsene teil. Eigentlich. Denn 2020 mussten wegen Corona die Ferienfreizeiten vor Ort ausfallen.

„Das kann es aber nicht gewesen sein“, dachten sich  die Organisatoren des Zeltlagers Braunshausen 2 um Lagerleiter Thomas Breidt vom Turnverein Losheim. „Nichts machen, geht nicht, das war unser erster Gedanke“, erzählt Breidt im SZ-Gespräch.

Er habe dann bei Teamern, die mit ihm das Lager organisieren, und Betreuen aus den Turnvereinen nachgefragt, was man denn tun könne. Die Idee: „Wir machen ein Programm, das wir aufzeichnen und den Kindern live nach Hause bringen.“ Thomas Breidt weiter: „Und wir motivieren Vereine, selbst etwas zu diesem Programm beizutragen.“ So entstand des „Zeltlager der besonderen Art“, eine virtuelle Ferienfreizeit. Natürlich unter Einhaltung der Coronaregeln. Aufzurufen ist das virtuelle Zeltlager auf der Seite www.Braunshausen2.de.

Für eine ganze Woche  finden die Interessierten hier online für jeden Tag ein tolles Lagerprogramm, an dem zahlreiche Teamer und Betreuer mitgearbeitet haben.  Federführend dabei waren neben Thomas Breidt Björn Offermann, Nina Mayer und Uwe Wagner sowie Jannis Scherer. Einige der Teamer und Betreuer trafen sich drei Tage lang in Losheim, um die Ideen umzusetzen, viele aber haben von zuhause aus mitgemacht.

Für jeden Tag der Lagerwoche gibt es auf einen Blick verschiedene Angebote, die der Nutzer aufrufen kann. Auch jetzt noch. Die Angebote sind farblich sortiert. Auf der Internetseite ist die Liveübertragung einer Eröffnungsfeier am Lagerfeuer eingestellt. Thomas Breidt und Charly Scherer singen und spielen auf der Gitarre mehr als eine Stunde Zeltlager-Lieder. Live wurde auch ein Gottesdienst übertragen. Das Video ist auch jetzt noch zu sehen. Dazu gibt es viele weitere Angebote.

Filmchen mit Frühgymnastik haben Vereinsvertreter aus einer Reihe von saarländischen Turnvereinen eingereicht. Das Küchenteam hat Essensvorschläge und Kochrezepte zusammengestellt. Die Kreativabteilung präsentiert Spiel- und Bastelideen, vom Bau eines eigenen Rundzeltes bis zum Bemalen von Steinen. Zu finden ist auch ein Quiz. Gruselgeschichten am Geisterabend gehören zum virtuellen Lager dazu. Nicht zu vergessen Ausflugstipps, Fotos und Videos der Ferienfreizeiten der vergangenen Jahre.

Hinzugekommen ist jetzt ein Malwettbewerb. Die Themen des Wettbewerbes „Was verbindet ihr mit dem Zeltlager dieses Jahr? Wie habt ihr die Ferien verbracht?“ Einsendeschluss ist Ende September.

Herausgekommen sind so 22 Videos mit einer Länge von 150 Minuten, zudem fünf Stunden Livestream. Die Videos wurden bis Mitte August 2360 Mal aufgerufen. 2550 Reaktionen gab es im Internet bisher auf die Beiträge. Und es werden bestimmt noch mehr.

Mit dieser Resonanz ist das Team um Lagerleiter Thomas Breidt hoch zufrieden. „Wir bekommen täglich neues Feedback von Eltern und Kindern, die sich darüber freuen, dass es dann doch einen kleinen Ersatz gegeben hat“, betont Uwe Wagner.

In Corona-freien Zeiten wäre das Zeltlager nun vorbei. In diesen Zeiten aber ist es weiter zu erleben, die Internetseite kann nach wie vor aufgerufen werden. Und wer will, kann dort so manche Anregung für die Arbeit in seinem Verein finden. Oder vielleicht nur Spaß haben. Das trifft auch das Motto des etwas anderen Zeltlagers: „Mit Abstand haben wir den meisten Spaß.“

Übrigens: Die Turnerjugend plant im kommenden Sommer nach aktuellem Stand wieder ihre Ferienfreizeiten. Braunshausen 2 wäre dann vom 13. bis 20. August.

Der Lagergottesdienst wurde live übertragen und kann auch jetzt noch im Internet angeschaut werden. Foto: Uwe Wagner
Auf einen Blick: Ein Ausschnitt der Internetseite des virtuellen Zeltlagers Braunshausen 2 mit den verschiedenen Angeboten der einzelnen Tage. Die kann man anklicken und öffnen. Foto: Volker Fuchs

www.braunshausen2.de