1. Saarland
  2. St. Wendel

Tholeyer Abtei zieht sich vorerst aus der Pfarrseelsorge zurück

Tholeyer Abtei zieht sich vorerst aus der Pfarrseelsorge zurück

Tholey. Aufgrund der personellen Situation muss sich der Konvent der Tholeyer Benediktinerabtei St. Mauritius vorerst aus der Pfarrseelsorge in der Pfarrei Tholey zurückziehen. Damit geht eine seit der Wiederbegründung der Abtei im Jahre 1949 dauernde 60-jährige Ära zu Ende, heißt es jetzt in einer Pressemitteilung des Konvents

Tholey. Aufgrund der personellen Situation muss sich der Konvent der Tholeyer Benediktinerabtei St. Mauritius vorerst aus der Pfarrseelsorge in der Pfarrei Tholey zurückziehen. Damit geht eine seit der Wiederbegründung der Abtei im Jahre 1949 dauernde 60-jährige Ära zu Ende, heißt es jetzt in einer Pressemitteilung des Konvents.Der Konvent in seiner derzeitigen Konstitution verfügt nur noch über zwei zum Priesterdienst geeignete Mitglieder, Pater Hugo und Pater Mauritius. Wobei Pater Mauritius als Prior-Administrator mit vielen anderen Aufgaben betraut ist, heißt es weiter. Pater Benedikt, Pater Gregor und Pater Athanasius sind aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für den priesterlichen Dienst in einer Pfarrei einsetzbar. Die drei genannten Mitbrüder haben viele Jahrzehnte für die Abtei, in der Pfarrei St. Mauritius und weit darüber hinaus gewirkt. Abt Makarios hat sich nach der Resignation von seinen Ämtern nach Michelbeuren begeben. Im August übernimmt er die Pfarrei Daswang/Oberfranken. Die Pfarrverwaltung für die Pfarrei Tholey ist Pfarrer Thomas Weber aus Nonnweiler anvertraut. Pastor Weber ist somit der rechtmäßige Ansprechpartner für die pfarrlichen Belange der Pfarrei Tholey. Sein im Sommer bevorstehender Weggang aus dem Dekanat St. Wendel vereinfacht die derzeitige Situation nicht, heißt es in der Mitteilung. Der Bischof von Trier wird zu gegebener Zeit entscheiden, welcher Priester im Rahmen des gültigen Strukturplans 2020 die Pfarrei St. Mauritius zu Tholey übernehmen wird. red