1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf der A1

Zwei Schwerverletzte : Überhöhte Geschwindigkeit war wohl Unfall-Ursache

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 sind am Mittwoch zwei Personen schwer verletzt worden (wir berichteten). Wie ein Sprecher der St. Wendeler Polizei jetzt mitteilt, war wohl überhöhte Geschwindigkeit die Ursache.

Das Unglück ereignete sich um 15.20 Uhr auf der A1. Ein 52-Jähriger aus Morbach fuhr mit seinem PS-starken BMW in Richtung Saarbrücken. „Hinter der Anschlussstelle Tholey-Hasborn kam er auf nasser Fahrbahn, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach im stark ansteigenden Bankett“, schildert der Polizei-Sprecher weiter. Neben der Fahrbahn kollidierte er noch mit einem aus dem Hang ragenden Felsbrocken. Sein Auto wurde dadurch wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam nach zirka 100 Metern zum Stehen.

Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden schwer verletzt. Nach Angaben des Feuerwehr-Sprechers Dirk Schäfer mussten seine Kollegen die beiden Opfer mit schwerem Gerät aus dem Wagen befreien. Die Verletzten wurden anschließend mit Rettungshubschraubern in umliegende Kliniken geflogen.

An dem Fahrzeug ist laut Polizei Totalschaden entstanden. Eine Spezialfirma musste den Asphalt im Bereich der Unfallstelle reinigen, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Die Autobahn war für rund drei Stunden voll gesperrt.

Im Einsatz waren: Löschbezirk Hasborn-Dautweiler, Löschbezirk Sotzweiler-Bergweiler, Rettungsdienst, zwei Rettungshubschrauber, Polizei.