Zeitreise in die 1950er

Die Gemeinde Tholey organisiert mehrere neue Veranstaltungen auf dem Schaumberg. Mit dabei ist ein Streetfood-Festival.

Wenn Frauen ihre Petticoats schwingen lassen, Kinder ein Eis schlecken und Männer auf glänzenden amerikanischen Chrom starren, dann liegt ein Hauch 50er-Jahre in der Luft. Eine solche Zeitreise möchte die Gemeinde Tholey erstmals auf dem Schaumbergplateau initiieren. "Eiscreme und Rock'n'Roll" heißt es dort am Wochenende vom 22. und 23. Juli. "Musik, Modenschau und eine Fotoaktion wird es geben", verrät Jutta Backes-Burr, Kulturbeauftragte der Gemeinde Tholey, erste Details.

Gleich mehrere neue Veranstaltungen gibt es in diesem Jahr auf dem Hausberg des Saarlandes. "In den warmen Monaten wird an jedem Wochenende etwas geboten", sagt Tholeys Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU). Damit stoße seine Verwaltung, was die personelle Betreuung der Veranstaltungen betrifft, an ihr Kapazitätslimit. Mehr ginge nicht mehr.

Neu im Eventkalender ist auch "Unner uus". Am Donnerstag, 29. Juni, 19.30 Uhr, werden saarländische Mundart-Lieder zu hören sein. In Sachen Kulinarik gibt es eine Premiere am Wochenende vom 13. und 14. Mai. Beim Streetfood-Festival geht es um Leckereien, die gerne mal unterwegs verspeist werden. Statt Stände gibt es Trucks, in denen das Essen zubereitet wird. Das Angebot reicht von vegan bis deftig oder exotisch. Wer sich nach dem Schlemmen die Füße vertreten möchte, kann dabei auch noch Kunst genießen. Denn bereits am Freitag, 12. Mai, startet die dritte Gipfelkunst. In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Bildender Künstler präsentiert die Gemeinde Kunstwerke entlang des Herzweges. Geschaffen wurden und werden diese von elf Künstlern aus dem Saarland und aus Bielefeld. Für etwa eine Woche sind diese in Tholey, um vor Ort zu arbeiten. Das gibt Spaziergängern die Gelegenheit, mit den Kreativen ins Gespräch zu kommen.

Offizieller Saisonstart auf dem Schaumberg ist am Montag, 1. Mai, mit einem Musikfest. Von 11 bis 18 Uhr treten zwei Bands auf. Weiter geht es am Donnerstag, 25. Mai, 10 Uhr, mit einer Messe der Pfarreiengemeinschaft Am Schaumberg. Ein ökumenischer Kreuzweg mit Jugendlichen zum Plateau sei dieses Mal als Ergänzung des Programms angedacht. "Diese Messe ist immer größer geworden", sagt Backes-Burr.

Großzügiger kann die Kulturbeauftragte in diesem Jahr beispielsweise die verschiedenen Märkte planen. Denn die Veranstaltungsfläche auf dem Schaumberg wurde deutlich vergrößert. Diese biete jetzt auch Platz für ein großes Zelt.

Profitieren von dem größeren Platzangebot kann der regionale Schlemmermarkt am Sonntag, 18. Juni. Am Tag zuvor könnte noch eine Veranstaltung dazukommen. Jutta Backes-Burr denkt über ein "Dinner in white" nach.

In den Monaten Juli und August stehen die Donnerstage im Zeichen von Flower-Power am Schaumbergtower. Seit 2015 gibt es die Reihe mit Musik der 60er-, 70er- und 80er-Jahre. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. "Flower-Power sorgt für einen vollen Biergarten", berichtet Schmidt. "Die Leute sagen, es sei wie im Urlaub."

Ein Hauch Paris legt sich am Dienstag, 15. August, über das Schaumbergplateau. Dann verwandeln mehr als 50 Künstler und Kunsthandwerker das Areal in die Open-Air-Galerie "Montmartre". Benannt nach dem berühmten Hügel im Norden der französischen Hauptstadt, der als Künstlerviertel - vor allem im 19. Jahrhundert - bekannt wurde. Zünftig geht es am Samstag, 2. September, zu. Dann stehen Almabtrieb und Alpen-Rock am Schaumberg an. Erstmals ist am Sonntag, 10. September, der Kreisgartentag zu Gast auf Saarlands Hausberg. Mit zwei Märkten endet der Veranstaltungsreigen 2017: Am 3. Oktober gibt es den Wein- und Käsemarkt, am Wochenende vom 2. und 3. Dezember den Adventsmarkt.

www.tholey.de

Zum Thema:

Veranstaltungen auf einen Blick Auch abseits des Schaumbergs hat die Gemeinde Tholey in diesem Jahr einige Veranstaltungen geplant. So stehen am Freitag, 31. März, 19.30 Uhr, bei der Schaumberger-Meister-Feier jene Menschen im Mittelpunkt, die 2016 Besonderes geleistet haben. Die Musikfestspiele Saar sind am Dienstag, 4. April, in der Kulturhalle in Hasborn-Dautweiler zu Gast. "Die Reisen des Marco Polo" ist der Titel des Programms, das die Schauspielerin Eva Mattes und der chinesische Mundorgel-Spieler Wu Wei gestalten. Bis 2016 ermittelte Mattes als Tatort-Kommissarin am Bodensee. Ein fester Programmpunkt in der Gemeinde Tholey sind die Kräutertage und der abschließende Kräutermarkt samt Klosterfest am Sonntag, 16. Juli. Damit sind nur einige der Events genannt.