1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Zaun durchbrochen: Auto rutscht zehn Meter Abhang hinab

Zaun durchbrochen: Auto rutscht zehn Meter Abhang hinab

82-Jähriger muss aus seinem BMW befreit werden. Auch Rettungshubschrauber war im Einsatz. Unglücksursache ist noch unklar.

Großeinsatz Mittwochabend auf dem Gelände des Tholeyer Wertstoffhofes in Hasborn-Dautweiler: Auslöser war ein spektakulärer Unfall gewesen, von dem Feuerwehrsprecher Dirk Schäfer berichtet.

Demnach hatte ein Autofahrer mit seinem Wagen einen Zaun durchfahren. Darauf rutschte der 3er-BMW einen steilen Abhang hinab. Erst eine Stützmauer als Grenze zu einem Industriebetrieb setzte der Rutschpartie ein Ende.

Das 82 Jahre alte Opfer konnte sich nicht aus seiner misslichen Lage befreien. Zur Unglückszeit hielt sich der Schmelzer Feuerwehrchef auf dem Wertstoffhof auf, ebenso Mitglieder der Tholeyer Wehr. Sie bekamen den Zwischenfall mit und kümmerten sich umgehend um den Verunglückten in seiner Karosse.

Allerdings musste der Verletzte eine ganze Weile darin ausharren. Denn die Gefahr war noch längst nicht gebannt, wie Schäfer ausführt. Das Auto drohte trotz der Mauer noch weiter zu rutschen. Zusätzlich alarmierte Vertreter der Löschbezirke Hasborn-Dautweiler sowie Sotzweiler-Bergweiler sorgten mit vereinten Kräften darum, den Wagen in arger Schieflage zu sichern. Erst als der BMW fest stand, wurde der 82-Jährige befreit.

Da anfangs nicht klar war, wie schwer die Verletzungen sind, war auch der Rettungshelikopter Christoph 16 im Einsatz. Der wurde aber nicht benötigt. Bereits an Ort und Stelle stellte sich heraus, dass sich der Mann nur leichte Blessuren zugezogen hatte. Er kam dennoch mit einem Krankenwagen in die Klinik nach Lebach, um verarztet zu werden.

 Feuerwehrleute sichern den abgerutschten Wagen. Fotos: Schäfer/FFW
Feuerwehrleute sichern den abgerutschten Wagen. Fotos: Schäfer/FFW Foto: Schäfer/FFW

Zwei Stunden waren die Helfer, darunter auch Rotkreuzler aus Hasborn-Dautweiler sowie die Polizei, mit dem Einsatz befasst. Wie es zu dem Unfall kam, untersuchen zurzeit Ermittler. Die Schadenshöhe ist auch noch nicht bilanziert.