Wein- und Käsemarkt in Tholey zählt 8000 Besucher

Genussmeile auf dem Schaumberg : Zwischen Gauda und Rosé

Beim siebten Wein- und Käsemarkt auf dem Schaumbergplateau präsentierten sich die Winzer. 8000 Besucher kamen.

Der Schaumberg und dessen Alm zeigten sich am vergangenen Donnerstag von ihrer besten Seite und verwandelten das Plateau in eine Genuss- und Feiermeile. Bei bestem Herbstwetter lockte der siebte Wein- und Käsemarkt wieder tausende Besucher auf den Hausberg des Saarlandes. Regionale Händler hatten auf dem ihre Marktstände aufgebaut und luden zum Probieren ein. Deutsche und französische Weinsorten rundeten das kulinarische Programm ab. Schon während der offiziellen Eröffnung mit Minister Peter Strobel (CDU), dem Schirmherrn der Veranstaltung, füllte sich das Plateau stetig. Globus-Chef Thomas Bruch, von Anbeginn an Mitveranstalter des Wein- und Käsemarktes, zeigte sich rundum zufrieden mit dem Veranstaltungsformat: „Das ist heute wieder ein wunderbarer Tag auf dem Schaumberg, einem der schönsten Plätze im Saarland. Ich danke der Gemeinde für diese Veranstaltung, die sich zu regionalen Produkten bekennt und zu uns passt.“ Wie es sich für einen Weinmarkt gehört, gab sich auch die amtierende saarländische Weinkönigin, Chiara Rörsch, die Ehre und begrüßte die Besucher. Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) lobte in seiner Begrüßung das Engagement der Schaumberg-Alm, die an diesem Tag auch ganz im Zeichen des Wein- und Käsemarktes stand. „Mit unserem stellvertretenden Restaurantleiter, einem gebürtigen Niederländer, habe ich die Stadt Gouda besucht und von dort den Original Gouda mitgebracht, den wir heute in unserer Schaumberg-Alm anbieten. Ergänzend präsentiert sich in der Alm ein Winzer von der Nahe mit seinen Weinen“, so Alm-Geschäftsführer Cornel Hahnenberg.

Bis 18 Uhr wurde auf dem Schaumberg fröhlich gefeiert, geschlemmt, probiert und geplaudert. Für viele Tholeyer ist der jedes Jahr im Oktober stattfindende Markt ein Pflichttermin. So wie für Margit und Anton Didas, die an diesem Tag den Berg von Theley aus zu Fuß erklommen hatten. Eine weise Entscheidung, denn in Anbetracht des Besucheransturms waren schon um die Mittagszeit die Parkplätze am Schaumberg sowie in angrenzenden Straßen restlos belegt. Der Shuttle-Service zwischen Schaumbergbad und Plateau wurde rege genutzt. Ein Verkehrschaos blieb dank des Einsatzes der Mitglieder des Löschbezirkes Bergweiler-Sotzweiler aus. Professionell und mit viel Geduld lenkten sie den Verkehr und verhinderten Engpässe in den Zufahrten.

Auch für Christine und Klaus Peter Moutty ist der Markt jedes Jahr ein Pflichttermin. „Wir sind zuerst noch eine Runde den Herzweg gelaufen. Das Schöne an dem Markt ist, dass man viele bekannte Leute trifft“, verriet Klaus Peter Moutty. Wiederholungsbesucher sind Auch Gerlinde und Klaus Glutting aus Spiesen-Elversberg. „Wir genießen die Atmosphäre hier oben und das Ambiente und die Vielfalt an regionalen Produkten“, sagte Gerlinde Glutting.

Während das Paar vor der Bühne, wo gerade die Musiker Dennis Ebert und Ivo-Max Müller ihren Auftritt hatten, eine Käseplatte und je ein Gläschen Rosé genossen, wurden im Himmelszelt Weinsorten von der Mosel und der Nahe verkostet. Für Jungwinzer Markus Hartmann aus Perl war der Markt eine Premiere. „Wegen der Frostschäden im Mai, war unsere Ernte in diesem Jahr mengenmäßig nicht so üppig. Die Qualität unserer Weiner ist aber sehr gut ausgefallen“, berichtet der 47-Jährige, für den es gar keine Frage war, beruflich in die Fußstapfen des Vaters zu treten. So auch für Matthias Herber aus Perl. „Mir wurde das Weingeschäft zwar in die Wiege gelegt, aber erst zum Zeitpunkt, als die Berufswahl anstand, setzte ich mich damit auseinander. Plötzlich war es selbstverständlich, wie meine Vorfahren Winzer zu werden“, verriet der 39-Jährige. Für ihn wie die übrigen Winzer war der Markt eine gute Gelegenheit, um sich zu präsentieren und neue Kunden zu werben.

Gerlinde und Klaus Glutting aus Spiesen-Elversberg gehören zu den Stammgästen des Wein- und Käsemarktes. Foto: Marion Schmidt

In den Nachmittagsstunden wurden die Gäste von den Bands Denally und Reloaded musikalisch unterhalten. „Über den ganzen Tag verteilt kamen etwa 8000 Besucher zu unserem Markt. Der Shuttle-Service wurde sehr gut angenommen und vor allem die Weingüter haben von dem Tag profitiert“, resümierte Jutta Backes-Burr von der Gemeinde Tholey.

Mehr von Saarbrücker Zeitung