Wandern auf literarischen Wegen

Wandern auf literarischen Wegen

Hasborn-Dautweiler. 2007 wurde der Johannes-Kühn-Wanderweg eröffnet. Der 12,7 Kilometer lange Wanderweg führt auf landschaftlich reizvollen Wegen rund um Hasborn. Zitate aus Johannes Kühn-Gedichten laden ein, die Natur mit den Augen des Dichters wahrzunehmen

Hasborn-Dautweiler. 2007 wurde der Johannes-Kühn-Wanderweg eröffnet. Der 12,7 Kilometer lange Wanderweg führt auf landschaftlich reizvollen Wegen rund um Hasborn. Zitate aus Johannes Kühn-Gedichten laden ein, die Natur mit den Augen des Dichters wahrzunehmen. Dieser Wanderweg, der vom Wanderverein Hasborn-Dautweiler betreut wird, gehört zu den beliebtesten in der Gemeinde Tholey und ist auch ein Anziehungspunkt für literarisch Interessierte geworden, die auf den Spuren Johannes Kühns wandern wollen. In diesem Jahr wurde der Wanderweg erheblich verbessert: Eine Infotafel am Alten Rathaus in Hasborn informiert über den Wegeverlauf, weitere Gedichttafeln wurden aufgestellt, die Wegeführung verbessert.Bei einer Wanderung am 2. Oktober können sich die Wanderer selbst einen Eindruck von den Veränderungen verschaffen. Johannes Kühn und Bürgermeister Hermann Josef Schmidt schicken die Wanderer gemeinsam auf die Strecke. Start ist um 14 Uhr am Alten Rathaus in Hasborn. Die Wandergruppe wird von Felix Selgrath, dem Vorsitzenden des Wandervereins Hasborn-Dautweiler, geführt. Ein gemütlicher Ausklang gemeinsam mit Johannes Kühn ist gegen 17 Uhr im Gasthaus Huth in Hasborn. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung