1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Volker Munkes referiert über das Zwangsarbeiterlager Theley

Vortrag in Tholey : Vortrag über Zwangsarbeiterlager

Zu einem Vortrag mit dem Titel „Das Zwangsarbeiterlager Theley – das Lager nach dem Krieg“ lädt die Volkshochschule Theley in Kooperation mit der Gemeinde Tholey für Dienstag, 11. Februar, 18.30 Uhr, ins Pfarrheim nach Theley.

Dozent Volker Munkes aus Hasborn-Dautweiler werde versuchen, das Thema aufzuarbeiten, teilt ein Sprecher der Gemeinde Tholey mit. Denn die sich in vielfältiger Weise und auf allen gesellschaftlichen Ebenen manifestierenden Unmenschlichkeiten des Nazi-Regimes seien auch in unserer Region präsent gewesen. Während jedoch beispielsweise Begriffe wie Auschwitz, Theresienstadt oder Buchenwald mittlerweile fest im kollektiven Gedächtnis verankert seien, verblasse die Erinnerung an die Verbrechen des Dritten Reichs in unserer Region mehr und mehr, sagt der Sprecher. Das gelte auch für die Geschichte der in Theley während der Jahre 1942 bis 1945 in einem Lagerkomplex inhaftierten sowjetischen Zwangsarbeiter, von denen viele die Lagerhaft nicht überlebten.

Im Oktober 1945 erteilte der französische Militär-Gouverneur des Saarlandes den Auftrag zur Einrichtung eines Internierungslagers für NS-Belastete in den Baracken, in denen zuvor die sowjetischen Zwangsarbeiter untergebracht waren. Wo von 1942 bis 1945 die Opfer ihr Leben fristen mussten, warteten nun in dieser oder jener Weise in die Untaten des NS-Regimes verstrickte Täter auf ihre Verfahren. Insgesamt sollen 2400 Personen, die Mitglied in einer Nazi-Organisation gewesen waren, dort inhaftiert gewesen sein. Zu den bekanntesten Gefangenen zählen der ehemalige, 1946 zum Tode verurteilte badische Gauleiter Robert Wagner und der ehemalige Saarbrücker Oberbürgermeister Fritz Schwitzgebel.