1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Hallenfußball: VfB Theley sucht einen neuen Trainer

Hallenfußball : VfB Theley sucht einen neuen Trainer

Fußball-Verbandsligist VfB Theley ist vor dem heute beginnenden eigenen Masters-Qualifikations-Turnier auf Trainer- suche: Der Verein und der erst im Sommer gekommene Kai Decker beenden ihre Zusammenarbeit am Saisonende.

Das kommt überraschend! Fußball-Verbandsligist VfB Theley und der erst zu Saisonbeginn neu verpflichtete Trainer Kai Decker (50) beenden nach dieser Saison-Runde ihre Zusammenarbeit. Das gab der Club vor dem heute beginnenden VfB-Hallenturnier um den Derby-
star-Cup in der Sporthalle Theley (52 Wertungspunkte) bekannt.

Überraschend kommt diese Mitteilung aus zwei Gründen: Zum einen war mit Decker eigentlich eine längerfristige Zusammenarbeit angedacht. Zum anderen macht der 50-Jährige am Schaumberg bislang einen guten Job. Das bestätigt auch Theleys Sportvorstand Stefan Groß: „Kai hat gute Arbeit geleistet. Wir sind mit dem bisher Erreichten zufrieden. Wir haben ein kleines Polster auf einen Abstiegsplatz. Mehr war aufgrund der personellen Misere in der Hinrunde nicht drin“, sagt der 28-Jährige.

Zur Winterpause liegt der VfB auf Rang zwölf – angesichts der personellen Situation beim Club vom Schaumberg eine ordentliche Platzierung. Denn mit den beiden Kroaten Sime Saric und Klaudijo Sare (beide zurück in ihre Heimat), Daniels Vasiljevs (SF Eiweiler) und Patrick Feller (SG Gronig-Oberthal) verließen gleich vier Spieler den Verein im Laufe der Hinrunde.

Zudem hatte der VfB noch massives Verletzungspech: Am schwersten wiegt sicher der Ausfall von Sportvorstand Groß. Der Mittelfeld-Regisseur zog sich im Training eine schwere Knieverletzung zu und muss sogar um die Fortsetzung seiner Karriere bangen. Auch andere Spieler wie Michael Spengler (Kreuzbandriss), Christian Schäfer (Muskelbündelriss) oder Alex Wilhelm (Bänderverletzung) standen lange Zeit nicht zur Verfügung.

Aber warum kam es nun trotz der zufriedenstellenden Bilanz dazu, dass der Vertrag mit Übungsleiter Decker nicht verlängert wurde? „Wir haben diese Entscheidung nach einem gemeinsamen Gespräch in beiderseitigem Einvernehmen getroffen“, erklärt Groß. „Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass es für den Verein auch aufgrund der aktuellen personellen Situation besser ist, wenn wir wieder einen Spielertrainer holen.“

Decker bestätigt dies: „Es gibt derzeit zu wenige Leistungsträger in der Mannschaft. Ohne ein Mehr an spielerischer Qualität im Kader kann es keine Entwicklung nach vorne geben“, erklärt der 50-Jährige. „Eine solche Entwicklung war mein Ziel, als ich hier angefangen habe. Um nur so weiterzumachen, wie bisher, bin ich nicht der richtige Mann. Deshalb habe auch ich im Gespräch den Vorschlag gemacht, einen Spielertrainer zu holen, der auf dem Platz als Führungsspieler vorangeht.“

Wer das in der kommenden Runde machen soll, steht allerdings noch nicht fest. „Wir haben aber schon einen engeren Kreis von Kandidaten und hoffen, bis Mitte Januar eine Lösung zu finden“, sagt Groß. Die muss es nicht nur für das Verbandsliga-Team geben, sondern auch für die Bezirksliga-Mannschaft. Der Trainer des VfB II, Martin Brill, wechselt am Saison-Ende zum Landesligisten SC Alsweiler.

Sowohl Theleys Verbandsliga-Team als auch der VfB II sind ab heute beim eigenen Hallenturnier im Einsatz. Groß wünscht sich dabei eine Halbfinal-Teilnahme mit der „Ersten“. „Wenn wir bis zum Schluss auf dem Feld dabei wären, wäre das toll.“ Um dieses Ziel zu erreichen, muss sich der VfB aber gegen starke Konkurrenz durchsetzen: Mit dem FV Eppelborn (Oberliga), dem SV Hasborn und dem VfL Primstal (beide Saarlandliga) sind drei höherklassige Teams im Teilnehmerfeld. Hinzu kommen noch die Verbandsligisten SG Marpingen-Urexweiler, FC Noswendel Wadern und Primstal II.