Veranstaltungen 2019 auf dem Schaumberg bei Tholey

Veranstaltungsreigen : Zwischen Europa, Montmartre und Tower-Power

Es ist der höchst gelegene Veranstaltungsort der Region: der Schaumberg. Dieser soll auch 2019 mit reichlich Events von sich Reden machen.

Der Terminkalender ist prall gefüllt. Etwa 120 Veranstaltungen summieren sich übers Jahr verteilt in der Gemeinde Tholey. Ein exponierter Veranstaltungsort ist alleine schon wegen seiner Höhe das Schaumbergplateau. 30 Events sollen in diesem Jahr die Besucher dorthin locken. „Wir haben uns um eine Mischung aus Altbewährtem und Neuem bemüht“, sagt Tholeys Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU). Auch Kooperation sei ein wichtiges Thema bei den Veranstaltungen. Deren Terminierung der Kulturbeauftragten Jutta Backes-Burr so einiges abverlangt. Auch deshalb, weil – wie der Rathauschef betont – die Events der Gemeinde nicht in Konkurrenz mit Angeboten von Vereinen im Schaumberger Land stehen sollen. Sie seien vielmehr als Ergänzung gedacht.

Passend zur Europawahl, die am 26. Mai ansteht, wird es auf dem Schaumbergplateau ein Europafest geben. Termin hierfür ist Sonntag, 28. April, 11 bis 18 Uhr. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Europäische Kultur und Bildung hat die Gemeinde ein vielfältiges Angebot zusammengestellt. „In der Vorbereitung habe ich versucht, mit verschiedenen europäischen Büros Kontakt aufzunehmen“, gewährt  Backes-Burr Einblick in ihre Arbeit. Sie sei selbst überrascht gewesen, auf welch großes Interesse sie gestoßen sei. So wird sich eine Vielzahl an europäischen Organisationen mit Info-Ständen während des Festes präsentieren. Die Musik reicht von französischen Chansons über italienische Klänge bis hin zu Blasmusik. „Was die Kulinarik betrifft, haben wir europäische Street-Food-Anbieter angefragt“, verrät die Kulturbeauftragte.

So schlage man quasi zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn das Street-Food-Festival, das in den beiden zurückliegenden Jahren zum Programm auf dem Schaumberg gehörte, fällt 2019 weg. Freunde dieser Präsentation von Genuss und Lebensgefühl müssen dank der Trucks beim Europafest nicht ganz auf Street-Food verzichten.

Neben Kultur und Kulinarik hat die Veranstaltung aber auch einen ernsten Hintergrund.Nach Einschätzung von Bürgermeister Schmidt ist die Europawahl in diesem Jahr so bedeutend wie lange nicht mehr. „Es ist unsere Aufgabe für Europa zu werben, damit es sich positiv weiterentwickeln kann und sich nicht auflöst.“ Gerade in einer Zeit der Globalisierung müssten die Europäer noch enger zusammenwachsen statt sich voneinander zu entfernen.

Premiere feiert am Sonntag, 19. Mai, ab 9 Uhr der erste Schaumberg-Turmlauf. Den hat sich die Feuerwehr der Gemeinde ausgedacht. Die Läufer können allein, im Zweier-Team oder als Staffel (sechs Personen) antreten. „Die Feuerwehrangehörigen erklimmen die Stufen mit zusätzlichem Gewicht“, verrät Schmidt. Es gibt zwei Altersklassen: Erwachsene und Jugend. „Bei letzterer dürfen Kinder ab acht Jahren starten“, sagt der Pressesprecher der Gemeinde, Eric Hülsberg. Für alle gleich: Die Anzahl der Stufen, die zu bewältigen sind: 202.

In Planung ist ein Fest mit Stationen-Theater. Daran sollen die Theatervereine der Gemeinde mitwirken. An verschiedenen Aktionsflächen auf dem Plateau präsentieren diese dann einzelne Szenen. „Diese sollen einen regionalen Bezug haben“, sagt Jutta Backes-Burr. Die Details zu dieser Veranstaltung werden noch besprochen.

In Zusammenarbeit mit dem Saar-Innenministerium wird am Samstag, 11. Mai, 10 bis 18 Uhr auf dem Schaumberg der „Tag der Städtebauförderung“ begangen. „Es ist quasi ein landesweiter Webetag für das, was mit Städtebaumaßnahmen alles erreicht werden kann“, erläutert der Tholeyer Rathauschef. Hauptsächlich sei das Fachpublikum angesprochen, aber auch die Bürger.

Das Wirtschaftsministerium zieht es ebenfalls auf den Schaumberg. Dessen saarlandweite Veranstaltungsreihe „Saarland voller Energie“ findet ihren Abschluss am Sonntag, 22. September, auf dem Plateau.

Eine Benefizveranstaltung zugunsten des Projekts „Gesunde Kids“ bringen die Rotarier im Landkreis St. Wendel auf das Plateau. Das Fest mit einem Programm für Kinder und einem Konzert der Nimmermüden steigt am Samstag, 25. Mai, ab 16 Uhr. Bürgermeister Schmidt glaubt, dass nicht zuletzt auch wegen des Himmelszeltes für solche Events das Schaumbergplateau angefragt werde. Im vergangenen Jahr eingeweiht, hat sich das Kuppelzelt als regensichere Veranstaltungsstätte bewährt. „Eiscreme und Rock’n’Roll“ heißt es Anfang Juli in Zusammenarbeit mit Bruder Jacob in St. Wendel. Das Event an sich ist nicht neu. Aber in diesem Jahr geht es erstmals in die Verlängerung. Statt nur zwei wird nun drei Tage lang gefeiert: von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. Juli.

Nicht fehlen darf im Veranstaltungsreigen unter anderen die Reihe „Flower Power am Schaumbergtower“, bei der in den Sommermonaten verschiedene Musikgruppen auftreten. Der Juni wird zum Monat der Blasmusik erkoren. „Immer mehr Anfragen von Gruppen außerhalb der Gemeinde gehen ein“, verrät Jutta Backes-Burr. Etabliert im Terminkalender hat sich das Craft-Event, bei dem Brauereien aus ganz Deutschland ihre Produkte vorstellen. Kulinarik wird auch beim Wein- und Käsemarkt im Oktober groß geschrieben. Den traditionellen Schlusspunkt setzt die Bergweihnacht Anfang Dezember auf dem Schaumberg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung