Theley : Autofahrer steuert sein Fahrzeug in eine Baumgruppe

 Zu einem Verkehrsunfall ist es in den frühen Morgenstunden des Dienstags auf der Landstraße 147 zwischen Theley und dem Autobahnanschluss zur A 1 gekommen. Wie die Poliezei mitteilt, ist aus bisher unbekannten Gründen ein 44-jähriger Fahrer eines Ford Kuga gegen 6 Uhr in einer leichten Rechtskurve, rund 200 Meter von Feuerwehrgerätehaus und Sportplatz entfernt, nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Er kollidierte mit einer Baumgruppe, wobei ein Baum umstürzte und die Fahrbahn blockierte. Das Auto blieb gegen die Fahrtrichtung im Straßengraben liegen. Da in den ersten Meldungen von einer eingeklemmten oder eingeschlossenen Person ausgegangen wurde, rückten mehrere Einheiten nach kurzer Zeit zur gemeldeten Einsatzstelle aus, berichtet ein Sprecher der Feuerwehr. Und weiter: „Glücklicherweise konnte sich der Fahrer selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien und wurde anschließend von Feuerwehrsanitätern bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.“

Der Fahrzeuglenker wurde nach der Erstversorgung vor Ort zur weiteren Behandlung in die Klinik auf dem Winterberg in Saarbrücken gebracht. Die Feuerwehrkräfte aus Tholey und Bergweiler-Sotzweiler mussten nicht mehr tätig werden und rückten nach kurzer Zeit wieder ein.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, leuchtete diese weiträumig aus, entfernte den umgestürzten Baum von der Fahrbahn, stellte den Brandschutz sicher und kontrollierte das Umfeld auf eventuell auslaufende Betriebsstoffe. Der Einsatz für die Feuerwehr war nach rund einer Stunde beendet.

Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen war die L 147 voll gesperrt.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Theley, Tholey, Bergweiler-Sotzweiler, Rettungswagen Malteser Tholey, Notarzt Lebach sowie die Polizei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung