Kappensitzung: Üppiges Scheunenfest lockte die Bohnentaler

Kappensitzung : Üppiges Scheunenfest lockte die Bohnentaler

Die Narrengemeinschaft der Überrother Nussknacker ließ es bei zwei Kappensitzungen im Dorfgemeinschaftshaus krachen.

50 Jahre Vereinsgemeinschaft Nussknacker und der elfte Einsatz von Sitzungspräsident Ingo Holz, das wurde mit zwei krachenden Kappensitzungen im Überrother Dorfgemeinschaftshaus gefeiert. Um ein Haar hätten die Dorfschrullen Clothilde (Christian Klesen) und Walburga (Andreas Groß) davon gar nichts mitbekommen. Denn seit Wochen ist die Telefonleitung der Telekom in einem Teilbereich des Dorfes mausetot, die Kunden sind abgehängt und vom Rest der Welt über Festnetz nicht mehr erreichbar. Vielleicht sollten sich die beiden aufgetakelten Seniorinnen dem Problem annehmen. Die kennen sich mit Elektromobilität aus: Clothilde war mit dem E-Bike über den Jakobsweg nach Santiago de Compostela und zurück geradelt und Walburga mit E-Nordic-Walking-Stecken entlang der Kompostieranlage den Herzweg getappt.

Und das Wallfahren hat Spuren und Blessuren bei den Pilgerinnen hinterlassen. „Himbeercreme am Schienbein, Fahrrad fahren mit dem E-Bike“, trällert das Duo zur Schmerzlinderung.

Zuvor haben Barde Benedikt Groß und Katharina Groß am Schifferklavier mit dem Schunkelklassiker aus den 1970er-Jahren „Goldisch Faasenacht“ das Narrenvolk geimpft. Vertretungsweise berichtet Dorfschreiber Raphael Groß ausführlich über die Peinlichkeiten seiner Mitbürger. Der etatmäßige Chronist Jannik Groß war verhindert, derzeit besucht er ein Fortbildungsseminar zum Whistleblower.

„Help, i need somebody help“, schallt plötzlich der Beatlessong durch den Saal. Rot uniformierte Feuerwehrmädels (Ü30) rasen zu einem Haus und retten Bürgerin aus dem ersten Stockwerk eines Wohnhauses.

Tick, Trick und Track (Joshua Zöhler, Jannis Aatz, Angelina Groß) aus Entenhausen haben einen äußerst frechen Schnabel. Die Teenies im Alter zwischen 14- und 16 Jahren überzeugen beim Debüt. „Es sind die Neffen von Donald Duck und wir haben neue Taschenbuchhelden“, jubelt Sitzungspräsident Ingo Holz.

Für stramme Stallburschen ist das Leben in Überroth nicht einfach. Deshalb organisiert die Showtanzgruppe No Names ein Scheunenfest, um Frauen an die liebeshungrigen Bauern zu verkuppeln. Stinkende Landluft zwischen Ochs und Ferkel kommt für die drei Wuchtbrummen nicht in die Nase. Das üppig gebaute Trio kokettiert mit pfundigen Reizen um die Schönheitskrone. Prinz Thomas II. machen sie weniger an und der setzt lieber seiner Gemahlin Laura die Krone auf.

Aber sowas. Jääpche (Annemarie Groß) und sein Goldfasan (Katharina Groß) hauen bei den Feierlichkeiten der eigenen Goldenen Hochzeit ab. „50 Jahre verheiratet. Die schönsten Jahre waren in russischer Gefangenschaft“, gesteht Jääpche.

Ob das Vorzeigeehepaar Liz und Pit (Elke Kirsch-Bruns, Elisabeth Kirsch-Brunhuber) gemeinsam die 50 Jahre überhaupt vollkriegt, ist fraglich. Pit betätigt sich mittlerweile als Philosoph. Aus dem Nachbardorf Scheuern haben sich die Nussknacker die Stimmungsband Ritzelberger Schnitzeljäger geborgt.

Die fünf Musiker spielen Fastnachtssongs und Malle-Hits, auf den Tischen grölen die Narren mit, andere ziehen mit einer Polonaise durch die Halle. Die Löffelgarde hat für ihren Auftritt überraschend Mickie Krause von der Ferieninsel einfliegen lassen. Des weiteren tauchen fantasievolle Gestalten (Ex-JÜ-Showtanzgruppe) aus dem Meer auf der Bühne auf oder durchstreifen tänzerisch die USA (Ünited). Märchenhaft beendet das Männerballett die beiden grandiosen Showabende in der Narrhalla. Die Kinderkappensitzung steigt am 17. Februar um 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, der Rosenmontagszug, 4. März, startet ab 14.11 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung