Tour de Culture-Radtour startet am 25. Mai in Hasborn

Kulturelle Radtour : Die Landschaft mit des Dichters Augen erleben

„Nie verließ ich den Hügelring“ – eine Hommage an Johannes Kühn: So hat die Gemeinde Tholey die Tour de Culture-Radtour am Samstag, 25. Mai, ab 11 Uhr überschrieben. Wie ein Sprecher der Gemeinde berichtet, startet die  in Zusammenarbeit mit dem TUS Peterberg initiierte Tour am Kirmesplatz am Tennisheim in Hasborn.

Was verbindet den gefeierten Dichter mit den feiernden Radfahrern im Schaumberger Land? Ist es die Bewunderung für die wundervolle Dorflandschaft, für die Wander- und Radwege, für den Hügelring, der Hasborn, die Heimat von Johannes Kühn, umgibt? Beide  haben ihn unermüdlich immer wieder passiert. Und was ist daran so toll, dass man den Hügelring niemals verlässt? Oder immer wieder hierin eintaucht oder hierher zurückkehrt? Mit einer Rundfahrt der besonderen Art soll der berühmte Dichter geehrt werden. Während 32 Kilometern und mehr als 500 Höhenmetern erleben die Teilnehmer laut Gemeinde-Sprecher, wie gut Dichtung und gelebte Natur zusammenpassen und wie lebensecht und erlebbar Johannes Kühn auch heute noch ist. Die Leitung übernimmt Peter Schneider. Der Bitschberg und der Krippsbach in Hasborn-Dautweiler sowie das Wortsegel bei Sotzweiler sind nur einige der Stationen dieser Tour. Diese ist auch für E-Bikes geeignet. Für die Sicherheit der Radfahrer sind die Tourbegleiter des TUS Peterberg zuständig.

Die Tour de Culture-Radtour wird innerhalb der Landesinitiative „Stadtradeln“, an der die Gemeinde Tholey bereits zum dritten Male teilnimmt (wir berichteten), veranstaltet. Es besteht Helmpflicht, heißt es. Gefahren wird bei jedem Wetter, außer bei Sturm- und Gewitterwarnung.

Anmeldungen bei der Gemeinde
Tholey, Tel. (0 68 53) 5 08 66.

ww.tholey.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung