Timo Klein neuer Jugendbeauftragter für Tholey

Timo Klein neuer Jugendbeauftragter für Tholey

Tholey. Die Gemeinde Tholey hat einen neuen Jugend- und Generationenbeauftragten: Timo Klein (Foto: SZ/Gemeinde) hat mit Beginn des neuen Monats die Nachfolge von Nicole Lauck angetreten, die nach drei Jahren erfolgreicher Arbeit eine Babypause einlegt. Timo Klein, der in St. Wendel wohnt, stammt aus Selbach und ist 35 Jahre alt

Tholey. Die Gemeinde Tholey hat einen neuen Jugend- und Generationenbeauftragten: Timo Klein (Foto: SZ/Gemeinde) hat mit Beginn des neuen Monats die Nachfolge von Nicole Lauck angetreten, die nach drei Jahren erfolgreicher Arbeit eine Babypause einlegt. Timo Klein, der in St. Wendel wohnt, stammt aus Selbach und ist 35 Jahre alt. Den Einstieg ins Berufsleben startete er nach dem Schulabschluss mit einer Lehre als Industriemechaniker bei der Firma Wolf Gartengeräte in St. Wendel. Nach dem erfolgreichen Abschluss und dem Wehrdienst absolvierte Timo Klein eine Ausbildung als Jugend- und Heimerzieher. In diesem Job sammelte er Berufserfahrung im Theresienheim in Saarbrücken, an der Schule für geistig Behinderte in St. Ingbert, wo er dank einer Zusatzausbildung auch unter anderem Werk- und Religion unterrichtete, sowie in Jugendgruppen und im Haus der Jugend des Hospitals St. Wendel. Auch auf eine zweijährige Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit auf der Kanareninsel Fuerteventura kann Timo Klein zurückblicken. Ebenso auf langjährige Vereinstätigkeit in seinem Heimatort Selbach, wo er im Vorstand der katholischen Jugend, des Theatervereins und des Sportvereins mitwirkte. Schwerpunkt seiner neuen Tätigkeit wird unter anderem das Theleyer Jugendwerkhaus sein. Daneben wird er aber auch Freizeitangebote organisieren oder Anlaufstelle für Jugendliche sein und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn sie beispielsweise Probleme mit ihren Eltern haben. Zu seinen Aufgaben als Generationenbeauftragter wird auch eine Koordination der Arbeit der Dienstleistungsagenturen "Menschen für Menschen" in der Gemeinde Tholey sein.Soziale Welt intaktAngestellt ist Timo Klein wie seine Vorgängerinnen bei der Stiftung Hospital St. Wendel. Dessen Direktor Karl Kasper betonte, dass die soziale Welt in der Gemeinde Tholey noch weitestgehend intakt sei. Er wünschte Timo Klein zu seinem Amtsantritt ebenso wie Bürgermeister Hermann Josef Schmidt alles Gute. Dabei verwies der Bürgermeister darauf, dass er in Tholey nicht bei Null anfangen müsse. Seine Vorgängerinnen Christina Schmitt und Nicole Lauck hätten hier in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet, auf die er nun aufbauen könne. red