Theleyer Mühle lädt zum Fest

Theleyer Mühle lädt zum Fest

Pfingstmontag beteiligt sich die Johann-Adams-Mühle an deutschlandweitem Aktionstag

(red) Anlässlich des Deutschen Mühlentags an Pfingstmontag, 5. Juni, öffnen bundesweit mehr als 1000 Mühlen ihre Pforten. Auch die Johann-Adams-Mühle in Theley beteiligt sich daran mit einem Tag der offenen Tür samt Fest. Das Programm beginnt um 11 Uhr. Die Bohnentaler Jagdhornbläser werden zur Eröffnung aufspielen. Bis in die Abendstunden hat der Handwerkermarkt geöffnet. Als Butterfrauen, Waschfrauen, Seildreher und Flegeldrescher zeigen Mitglieder der Irreler Bauerntradition, wie die Bauern früher gearbeitet haben. Auch Schmiedearbeiten, Drechseln, Spinnen, Töpfern, Filzen, Korbflechten und Leinenarbeiten werden demonstriert.

Im Kreismühlenmuseum informieren um 14 und 16 Uhr Gästeführer über die Geschichte der Mühle. Der Drehorgelmusikant Thomas Martin tritt von 14 bis 18 Uhr auf.

Eine Besonderheit der Johann-Adams-Mühle ist übrigens das Reetdach. Dieses ist zuletzt vor 35 Jahren erneuert worden. Wie ein Sprecher der Gemeindeverwaltung mitteilt, hat ein Fachunternehmen aus Vechta in Niedersachsen festgestellt, dass die Lebensdauer des Reetdaches abgelaufen ist und und darum eine Neueindeckung des Daches unausweichlich ist. Die Arbeiten dazu sind derzeit in vollem Gange und sollen zum Fest abgeschlossen sein.

Im Zuge der Neueindeckung wird auch der Kaminkopf restauriert. Das unter dem Reet befindliche Gebälk bleibt hingegen erhalten. Die Sanierungskosten belaufen sich auf etwa 58 000 Euro. Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat bereits im Vorfeld zugesichert, sich an den Kosten zu beteiligen. Der Eigenanteil, der von der Gemeinde Tholey für die Reetdachsanierung zu bewerkstelligen ist, liegt damit noch bei 35 Prozent.

Die Johann-Adams-Mühle wurde bereits 1589 erstmals schriftlich erwähnt. Die heutigen Mühlengebäude stammen aus dem Jahr 1735. Bis 1934 zerrieben die Mahlsteine das Getreide der Bauern aus der Umgebung zu Mehl.

Die schweißtreibende Arbeit teilten sich zuletzt zwei Müller, die mit ihren Frauen und Kindern auch in den Mühlengebäuden lebten. 1982 zogen die letzten Bewohner aus. 1983 erwarb die Gemeinde Tholey das unter Denkmalschutz stehende Gebäude und renovierte es originalgetreu.

Zum Thema:

Zum Fest soll das neue Reetdach der Mühle fertig sein. Foto: Timo Groß. Foto: Timo Groß

Eine öffentliche Führung bietet die Gemeinde Tholey am Sonntag, 4. Juni, auf dem Gelände der Theleyer Johann-Adams-Mühle an. Ab 16 Uhr geht es durchs Kreismühlenmuseum mit der mittelalterlichen Backstube. Die Teilnahme kostet zwei Euro. Die Johann-Adams-Mühle kann jeden Sonn- und Feiertag, jeweils von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden. Auch Gruppenführungen außerhalb der üblichen Zeiten können vereinbart werden. Für Kindergartengruppen und Schulklassen werden besondere Erlebnisführungen angeboten. Infos bei der Gemeindeverwaltung in Tholey: Tel. (0 68 53) 5 08 66.

Mehr von Saarbrücker Zeitung