Theley im Tal der Tränen

Das Horror-Szenario ist eingetreten: Fußball-Verbandsligist VfB Theley besiegte den TuS Steinbach zwar mit 2:0, steigt aber als Tabellen-13. wohl ab. Nur Aufstiege von Steinbach in die Saarlandliga und dem SV Bübingen in die Oberliga können das künftige Landesliga-Dasein noch verhindern.

Schlusspfiff in Theley . Der VfB hat den TuS Steinbach mit 2:0 besiegt, doch der Jubel fällt verhalten aus. Die Partie zwischen dem SV Wustweiler und dem FC Homburg II läuft noch, es steht 2:1 für die Gastgeber. Ein Remis - und Theley fängt Wustweiler ab. Doch die Hoffnungen bewahrheiten sich nicht. 60 Sekunden später ist der VfB als Viertletzter aus der Verbandsliga abgestiegen. Wustweiler feiert einen 2:1-Sieg, somit sind Theley und Homburg II zwar punktgleich, doch der direkte Vergleich spricht für den FCH. "Wir haben den Klassenverbleib nicht heute verloren, sondern mit den Heimniederlagen gegen Rentrisch und Landsweiler", sagt der VfB-Sportvorstand Stefan Groß.

Ein paar Meter von ihm entfernt liegt Innenverteidiger Norman Scherer auf dem Rasen, Mittelfeldspieler Patrick Wilhelm kullern Tränen über die Wange, der Blick von Spielführer Matthias Schneider verrät eine unendliche Leere. VfB-Trainer Jörg Behla klatscht seine Spieler nacheinander ab. "Die Jungs haben alles gegeben, das Spiel mit 2:0 gewonnen, mehr konnte niemand von uns erwarten", stellte er fest.

Mit einer defensiven Grundordnung hatte Behla sein Team ins Finale geschickt. Gegner Steinbach verzeichnete so zwangsläufig eine hohe Rate an Ballbesitz, allerdings ohne die VfB-Abwehr vor ernsthafte Probleme zu stellen. Mit einem präzisen Pass bereitete Schneider nach einer Viertelstunde die 1:0-Führung vor. Angreifer Tim Kirsch war schneller als TuS-Torwart Sascha Seiwerth an der Kugel und schob ein. Der eingewechselte Mario Dewes beseitigte in der 78. Minute alle Unklarheiten. Über Kai Schäfer und Schneider gelangte das Spielgerät vor die Füße von Dewes, der zum 2:0-Endstand (78.) einschoss.

Und noch besser: Homburg II gleicht eine Minute darauf in Wustweiler zum 1:1 aus. Theley ist zu diesem Zeitpunkt gerettet, aber nur für acht Minuten. Dann trifft Wustweiler.

"Der Abstieg ist für uns eine ganz bittere Geschichte", sagt Groß. Im Moment liege alles am Boden. Auf den 25-jährigen Sportchef wartet nun eine Herausforderung. "In den nächsten ein bis zwei Wochen werden wir einen Trainer verpflichten und Gespräche mit den Spielern führen", kündigte Groß an. Ob Interimstrainer Behla, der drei Siege in vier Spielen eingefahren hat, zum Kreis der Kandidaten gehört, wollte Groß nicht sagen. Eine minimale Chance auf den Klassenverbleib besteht noch. Laut Klassenleiter Hartmut Seibert müssten dazu Steinbach und der Saarlandliga-Zweite SV Bübingen ihre Relegationsspiele gewinnen. Dadurch hätte Lebach den Verbleib in der Saarlandliga sicher.

Das Entscheidungsspiel für den Aufstieg in die Saarlandliga zwischen dem Zweiten der Verbandsliga Nordost TuS Steinbach und dem Südwest-Zweiten TuS Herrensohr steigt morgen, 19 Uhr, im Theleyer Schaumbergstadion.