Tag der Städtebauförderung auf dem Schaumberg

Städtebau : Geld für Tholey und Theley

Tag der Städtebauförderung ging auf dem Schaumberg über die Bühne.

Das Himmelszelt auf dem Schaumberg war Schauplatz des fünften „Tags der Städtebauförderung“ im Saarland. Organisiert von der Gemeinde Tholey, stand dabei die Übergabe von Zuwendungsbescheiden durch Staatssekretär Christian Seel (CDU) an Bürgermeister im Mittelpunkt. Wie  Seel erklärte, stehen im Saarland 2019 Städtebauförderungsmittel (Bund, Land, Kommunen und EU) in Höhe von mehr als 32 Millionen Euro bereit. Eine Zuwendungsbescheid über rund 420 000 Euro nahm auch Tholeys Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) in Empfang. Fließen soll das Geld in  städtebauliche Maßnahmen in Theley und Tholey. Konkret sind dies nach Angaben des Bürgermeisters die Aufwertung des Matzenecken und die Sanierung des Freizeithauses St. Mauritius in Tholey oder die Gestaltung einer neuen Dorfmitte in Theley.

Landeskonservator Dr. Georg Breitner ging in seinem Vortrag darauf ein, dass Städtebauförderung und Denkmalschutz keine Widersprüche seien, auch wenn der Erhalt des Erbes und eine moderne Weiterentwicklung oft einen Spagat verlange. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung auf dem Schaumberg von der Bläsergruppe Schaumgebläse – pures Blech vom Schaumberg. Zudem stellen Kommunen und andere Stadtentwicklungsakteure ihre Projekte auf Schautafeln im Himmelzelt vor.

Im Anschluss an den offiziellen Teil im Himmelzelt konnten die Gäste dann bei Ortskernrunden Städtebauförderung hautnah erleben. In Tholey wurden etwa die Sanierungsarbeiten der Abtei vorgestellt. Bruder Wendelinus referierte dabei über die Geschichte und Perspektiven der Benediktinerabtei Tholey.

Mehr von Saarbrücker Zeitung